Presseschau: Peter Thiel, Kreditech und die Millionen

Was dran ist an der Millioneninvestition von Peter Thiel bei Kreditech, welche Visionen Mark Zuckerberg umtreiben, wie eine App hungernden Kindern hilft, ob Apple Music zu empfehlen ist und warum bei Reddit nicht allesrund läuft – das und vieles mehr weiß die aktuelle Presseschau.

Was für eine Nachricht: Der Paypal-Mitgründer und Multimilliardär Peter Thiel soll einen zweistelligen Millionenbetrag in das umstrittene Hamburger Kredit-Startup Kreditech investiert haben (Bild ganz oben: Teamfoto). So lief es über den Ticker der Nachrichtenagentur Reuters. Das Manager Magazin hat nachgehakt und ein paar Haare in der Suppe gefunden.

Konzernchef Nadella mistet bei Microsoft aus – und verkauft den digitalen Landkarten-Dienst an den Fahrdienst Uber, die digitale Werbesparte geht an AOL. Die Süddeutsche Zeitung zieht Bilanz.

Mark Zuckerberg hat sich auf Facebook befragen lassen – von Prominenten wie Arnold Schwarzenegger und normalen Nutzern. Dabei gab der Firmenchef Einblicke in seine Pläne. Die dürften manche Leute beunruhigen, meint Spiegel Online.

In der Mittagspause über den Smartphone-Bildschirm wischen – und schon bekommt ein Kind in Afrika ein warmes Essen, für nur 40 Cent. Die App ShareTheMeal ist bereits jetzt ein viraler Hit, über den die Welt berichtet. (siehe auch das Video oben)

Schon mal gehört? Ein Unternehmen namens Palantir soll 20 Milliarden Dollar wert sein. Doch nicht der hohe Wert macht das Unternehmen so interessant, sondern vor allem seine Geldgeber: ein berühmter Deutsch-Amerikaner – und die CIA. Die FAZ klärt auf.

Radio mit bekannten DJs, ein Künstlernetzwerk und viele persönliche Empfehlungen: Apple Music macht vieles richtig. Spotify-Nutzer sollten trotzdem noch nicht wechseln, empfiehlt die Zeit.

Die IT tritt mit den Robotern in die physische Welt ein. Cloud-Computing versorgt sie mit gigantischer Rechenleistung und umfassendem Wissen. Es eröffnet eine neue Ära in der Robotik, und die Wirtschaftswoche wagt einen Blick in die nahe Zukunft.

Viele Reddit-Nutzer müssen derzeit auf ihre Lieblingsforen verzichten: Teile der Diskussionsplattform sind seit Donnerstag nicht mehr öffentlich zugänglich. Hintergrund ist wohl eine Entlassung bei Reddit, vermeldet Spiegel Online.

  • Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!