Vertragslotse will Verträge in Ordnung bringen

Jeder Verbraucher hat im Laufe des Lebens eine Menge Verträge abgeschlossen, aber kaum jemand hat wirklich den Durchblick, was er da alles unterschrieben hat. Das Berliner Startup Vertragslotse will Kunden dabei helfen, die Übersicht über ihre Verträge zurückzugewinnen.

Die Idee zu diesem Vertragsservice für jedermann kam Gründer Jan Hendrik Ansink bereits 2013. Aus aktuellen Studien und Verbraucherumfragen wusste er: Die überwiegende Mehrheit der Deutschen hat keinerlei Einblick in ihre laufenden Verträge, und nur ein ganz geringer Teil verwaltet Verträge überhaupt systematisch.

Der offizielle Startschuss zur Gründung des unabhängigen Verbraucherportals Vertragslotse fiel schließlich im Mai 2014. Ansink, Absolvent der European Business School und der Universität von Harvard, und hat bereits Startup-Erfahrung als Gründer und Geschäftsführer des virtuellen Callcenters expertcloud.de gesammelt und hat in dieser Zeit die entscheidenden Kriterien kennengelernt, um ein Serviceportal an den Start zu bringen. Bei Vertragslotse möchte er auf Basis eines automatisierten Assistenzsystems dem Verbraucher mehr Transparenz und hohe Servicequalität bieten.

Der Onlineservice verspricht den Nutzern einen umfassenden Überblick über seine laufenden Verträge und unterstützt ihn dabei, wichtige Entscheidungen bei privaten Vertragsangelegenheiten zu treffen und mit einem Klick durchzuführen. Ob von unterwegs oder zuhause, der Kunde kann jederzeit und auch mithilfe aller mobilen Endgeräte seine Verträge kündigen, verlängern oder zu anderen Anbietern wechseln. Dafür erhält er automatisiert drei Vorschläge für alternative Verträge, die zu ihm passen.

Ansink_CEO_Vertragslotse

Jan Hendrik Ansink, Gründer und CEO von Vertragslotse

Vertragslotse bietet die Möglichkeit, alle Daten über Anbieter und deren Produkte in einem geschützten Account zu hinterlegen. Bevor sich ein Vertrag verlängert und damit eventuell zusätzliche Kosten erzeugt, erhalten die Nutzer fristgerecht und kostenlos per SMS oder E-Mail eine Erinnerung an das Laufzeitende. Je nachdem, wofür sie sich entscheiden, werden sie dann durch die einzelnen Schritte gelotst. Anhand eines intelligenten Abfrageprozesses können leicht alle laufenden Verträge erfasst werden, ohne dass zuvor Vertragsordner durchforstet werden müssen.

In der Datenbank werden 11.500 Anbieter inklusive spezieller Vertragsmodalitäten gepflegt. Das Spektrum erstreckt sich von Mobilfunkverträge über Stromverträge bis hin zum Angeboten lokaler Fitnessclubs und deckt damit nahezu alle Vertragstypen ab. Die Sicherheit der Kundendaten hat dabei oberste Priorität. Alle Angaben des Nutzers sind über Sicherheitszertifikate vollverschlüsselt und werden auf eigenen Servern in einem deutschen Rechenzentrum gelagert.

Als unabhängiges Portal bietet Vertragslotse seinen Service kostenlos an und refinanziert seinen Aufwand durch Provisionen bei erfolgreichen Vertragsvermittlungen. Das Unternehmen strebt an, sich innerhalb der kommenden zwei bis drei Jahre zum meistgenutzten digitalen Vertragsservice in Deutschland zu entwickeln. Seit dem Start wurden bereits über 25.000 Kündigungen erfolgreich durchgeführt. Um die eigene Reichweite und Relevanz im Zielmarkt kontinuierlich zu steigern, arbeitet ein Team von 11 Mitarbeitern an der Optimierung der Nutzerfreundlichkeit, adäquaten Angeboten, die Einbindung von Kundenerfahrungen sowie der Entwicklung einer App.

  • Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!