Südafrika – vom Kap der guten Startup-Hoffnungen

Südafrika und speziell Kapstadt sind Reiseziele, die jedes Jahr Millionen Menschen anlocken. Allerdings ist Kapstadt nicht mehr nur für seinen Tourismus bekannt, sondern auch wegen der immer größer werdenden Startup-Szene. Dazu gehört die junge Marketingagentur Geist Agency, die mit der Unterstützung des Tech-Inkubators Springlab der Welt zeigen möchte, welch Potential am Kap der guten Hoffnung vorhanden ist. Geist-Mitarbeiter Fabian Damböck berichtet über seine Erfahrungen:

„Seit der Beendigung der Apartheit 1994 vollzieht Südafrika einen enormen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandel. Das Land, das aufgrund der vielen verschiedenen Kulturen auch Regenbogennation genannt wird, gilt auch in Sachen Wirtschaft als sehr vielschichtig. Aus einem Paradoxon aus einerseits stabilen ökonomischen Wachstumsraten  und andererseits diffizilen gesellschaftlichen Problemen wie Armut und Kriminalität ergeben sich Risiken, genauso gut aber auch viele Chancen.

Südafrika ist, wie viele andere afrikanische Länder für seine reichen Bodenschätze bekannt. Die wirtschaftliche Attraktivität beschränkt sich aber mittlerweile nicht mehr nur auf Bodenschätze. Vor allem die Aktivitäten junger, technologiebasierter Startups werden immer mehr zu einer treibenden Kraft in der südafrikanischen Wirtschaft. In Kapstadt ist die Startups-Szene besonders stark ausgeprägt. Viele Südafrikaner favorisieren trotz zahlreicher Risiken den Einstieg in das Berufsleben als eigenständige Unternehmer und nehmen die  Herausforderungen, die mit dieser Entscheidung einhergehen, selbstbewusst an. Südafrika ist auch deshalb so attraktiv, weil sich hier die Möglichkeit bietet, einen relativ unberührten und wachsenden Markt zu erobern.

Chill area 2 Bei Geist Agency geht es auch mal entspannt zu.

Alles in allem wächst die Startup Industrie sehr stark, was auch am steigenden Finanzierungsangebot erkennbar ist.  Zu  den beliebtesten Finanzierungsmethoden zählt das Crowdfunding, da hier die soziale Komponente, anderen Menschen bei der Umsetzung ihrer Idee tatkräftig auch mit kleinen Mitteln zur Seite zu stehen, zum Tragen kommt. Dies hat aufgrund eines anderen Armutsbewusstseins einen hohen Stellenwert in der südafrikanischen Gesellschaft. Auch Inkubatoren, wie zum Beispiel Springlab mit seinem Fokus auf skalierbare und nachhaltige Online-Geschäftsmodelle, ermöglichen es immer mehr Startups, valide Ideen mithilfe eines großen Netzwerks und von Funding und Mentoring zu erfolgreichen Unternehmen aufzubauen.

Bei Springlab ist das besondere, dass die Verantwortlichen von internationaler und langjähriger Erfahrung geprägt sind. Springlab profitiert sehr stark von der Expertise von Ex-Rocketer Eugen Petersen, aber auch von erfolgreichen  südafrikanischen Unternehmern, wie Sheraan Amod, der seine erste Firma Personera erfolgreich nach Amerika verkaufte. Beide zeichnet aus, dass sie sehr gut vernetzt sind und über großes länderspezifisches Know-how verfügen. Wie die gesamte südafrikanische Kultur ist das Team von Springlab sehr international aufgestellt, auch viele Deutsche gehören dazu. Die Kombination aus jungen und erfahrenen Unternehmern schafft eine solide Grundlage, um Startups im südafrikanischen Umfeld zu erfolgreichen Unternehmen aufzubauen.

Fabian_720Fabian Damböck, Autor dieses Beitrags

Nach meinem Studium der Betriebswirtschaftslehre, das auch ein Auslandssemster in Stellenbosch/Südafrika  umfasste, hatte ich mich dazu entschlossen, meine ersten ernsten beruflichen Schritte in Kapstadt bei dem Tech-Inkubator Springlab zu machen. Ausschlaggebend dafür war einmal, dass mir der südafrikanische Startup-Markt interessanter und aufregender erschien als der europäische, und zweitens, dass mich die Herausforderungen und Chancen in Kapstadt stärker reizten. Nach einigen Gesprächen kamen Co-Founder Sheraan Amod und ich zu dem Entschluss, dass ein Engagement bei dem Springlab-Venture Geist Agency die beste Lösung wäre.

Geist Agency ist eine 2013 gegründete Content Marketing-Agentur mit Sitz in Kapstadt. Geist Agency verfolgt die  Philosophie, dass gutes Marketing nicht, wie oftmals angenommen, unendlich viel kosten, sondern nur gezielt und smart eingesetzt werden muss. Der Unterschied zu vielen anderen Marketingagenturen ist, dass Geist Agency auf ein hohes Maß an Flexibilität und Vielseitigkeit bei der Kreation von Projekten setzt. Dies wird dadurch ermöglicht, dass das Kernteam, welches die Organisation, Koordination, Kreativarbeit und Administration  übernimmt, klein und  kompakt ist. Für jedes einzelne Projekt, das Geist betreut, wird ein zum Projekt passender Freelancer aus einem sehr großen Pool an freien Mitarbeiten ausgesucht und gebrieft. Dies ermöglicht Geist, immer das beste Ergebnis aus einem  Projekt herauszuholen, wobei die Kosten minimal gehalten werden, aber immer eine kreative Vielfalt erzeugt wird.

im_Studioim Studio für die Videoproduktion

Folglich ist Geist in der Lage, Kunden für einen fairen Preis ein qualitativ sehr hochwertiges Produkt anzubieten.  Zu den Dienstleistungen von Geist zählen Explainer Videos, animierte Videos, die kurz und prägnant ein Produkt, einen Service oder eine Idee beschreiben. Ein boomender Markt, denn die Beliebtheit von und das Bewusstsein für die Notwendigkeit dieser Erklärfilme hat in den letzten eineinhalb Jahren in Unternehmen enorm zugenommen.

Des Weiteren produziert Geist WordPress-Webseiten und komplette Content Marketing-Strategien. Letztere bestehen, je nach Wunsch des Kunden, aus einem Video, einer Microsite, einem neuen Branding und/oder auch einem neuen (Logo-)Design. Wegen dieses kosteneffizienten Geschäftsmodells und vor allem wegen des deutschen Einflusses innerhalb der Firma hat sich Geist dazu entschlossen, nun auch mehr und mehr den deutschen Markt zu fokussieren und deutsche Kunden zu gewinnen. Durch attraktive Preise und ein hohes Maß an Professionalität sieht Geist sich in  der Lage, auch auf dem deutschen Markt erfolgreich zu agieren.“

Und morgen stellen wir in einem weiteren Bericht über Südafrika einige der heißesten Startups vom Kap der guten Hoffnung vor. Nicht verpassen!

  • Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!