Sponsoo bringt Sportler und Sponsoren zusammen

Sportsponsoring ist ein weltweites Milliardengeschäft. Während aber im Spitzenfussball oder in der Formel 1 schwindelerregende Summen im Umlauf sind, haben Sportler und Vereine, die weniger im Fokus der Medien stehen, oft Schwierigkeiten, die nötige Unterstützung zu bekommen. Ihnen hilft die Plattform Sponsoo, die jetzt in IBM einen starken Partner gefunden hat.

Sport ist ohne Sponsoring kaum denkbar, das gilt für Profis und Amateure gleichermaßen. Eine entscheidende Frage ist dabei, wie Sportler und potenzielle Unterstützer zusammenfinden können. Das Hamburger Startup Sponsoo hat dafür eine Plattform entwickelt. Hier können sich sowohl am Sponsoring interessierte Unternehmen als auch Einzelpersonen, Vereine oder Verbände kostenlos registrieren – rund 2.500 Teilnehmer haben diese Möglichkeit schon genutzt. Und wie das Unternehmen jetzt bekannt gegeben hat, steht ihm für die aufwändige IT-Infrastruktur ein namhafter Partner zur Seite: IBM mit der SoftLayer Cloud, der Plattform Bluemix sowie Watson Technologie.

Das gilt für langfristige Profiverträge genau wie für kleine oder große Sportevents. „Es spielt keine Rolle, um welche Sportart oder welche Liga es geht – über unsere Plattform finden genau jene Sportler und Sponsoren zusammen, die perfekt zueinander passen“, fasst Christian Kaspar, CTO Sponsoo, die Grundidee zusammen. „Fundament für unseren Online-Marktplatz sind intelligente IT-Systeme in der IBM Cloud, die nicht nur enorme Datenmengen sicher speichern, sondern die Informationen auch zielgerichtet auswerten können.“

Sheffield_FC.svgAuch der Sheffield F.C., der älteste Fussballclub der Welt, zählt zu den Kunden von Sponsoo

Die IBM Cloud-Technologien kann Sponsoo als Partner des IBM Global Entrepreneur Programs (GEP) for Cloud kostenfrei nutzen. Die IBM SoftLayer Cloud in Frankfurt dient dabei als sicherer Aufbewahrungsort für die Kundendaten. Mit Cloud-Services der PaaS-Umgebung (Platform as a Service) Bluemix will das Startup neue Anwendungen und mobile Apps entwickeln. Cloud-Services mit IBM Watson Technologie steuern intelligente Algorithmen bei, die nicht nur gespeicherte Kundeninformationen analysieren, sondern in die Analyse auch Studien, Geodaten oder Erkenntnisse aus den sozialen Medien berücksichtigen. Die so generierten Informationen eröffnen neue Möglichkeiten für Sportler und Sponsoren gerade im Breiten- und Amateursport. Beispielsweise lassen sich über Sponsoo bundesweite Sponsoringaktionen mit lokalem Bezug realisieren, das kann Trikotwerbung im Jugendbereich sein oder ein deutschlandweites Tischkickerturnier.

„Startups wie Sponsoo können in der IBM Cloud ihre Geschäftsmodelle schneller auf den Weg bringen und über einen Ansprechpartner alle technische Anforderungen erfüllen“, erklärt Yasser Eissa, Vice President IBM Cloud Computing in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Mit unserem Global Entrepreneur Program ermöglichen wir jungen Existenzgründern – gerade in der Startphase – kostenlos modernste IT-Ressourcen zu nutzen und je nach Bedarf auszubauen.“

„In den nächsten Monaten werden wir auf Sponsoo weitere Features ausrollen, die es großen Unternehmen deutlich einfacher machen, die passenden Sponsoringziele zu finden und bestehende Sponsorings zu verwalten“, definiert Andreas Kitzing, CEO bei Sponsoo, die nächsten Schritte. „Gerade bei der Auswahl passender Ziele sind die IBM-Schnittstellen für uns sehr hilfreich. Wir haben die Features vorab schon mit einigen potenziellen Kunden besprochen und extrem positives Feedback erhalten. Man darf also gespannt sein!“

Bild ganz oben: Belá J. Anda (COO), Christian Kaspar (CTO) und Andreas Kitzing (CEO) von Sponsoo.

  • Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!