Das war „Die Höhle der Löwen“ 2015

Heute ist es so weit: Um 20:15 Uhr läuft die letzte Folge der zweiten Staffel von „Die Höhle der Löwen“. Hinter uns liegen zehn Wochen voller grandioser und skurriler Geschäftsideen und Erfindungen und eine Reihe erfolgreicher und geplatzter Deals. Zeit für eine kleine Bilanz.

Marktanteile durchgehend im zweistelligen Bereich, bei der erfolgsreichsten Folge 2,41 Millionen Zuschauer, ein gewaltiges Presseecho mit überwiegend positiven Kritiken: Für den Sender VOX, dessen Programm sonst selten für Schlagzeilen sorgt, ist „Die Höhle der Löwen“ ein berauschender Erfolg. Und auch für die Gründer, Tüftler und Erfinder, die ihre Produkte und Dienstleistungen dem Millionenpublikum vorstellen können, erweist sich die Show fast immer zumindest vorübergehend als Karriereturbo. Regelmäßig brechen die Webseiten schon während der Ausstrahlung zusammen und gehen die Bestellungen durch die Decke.

Die Höhle der LöwenHeiko Butz von Koawach zeigt den Löwen seinen Kakao (Foto © VOX/ Bernd-Michael Maurer)

Das Konzept der Sendung ist vordergründig darauf ausgelegt, dass ein Startup seine Geschäftsidee den fünf potenziellen Investoren, Löwen genannt, vorstellt und darauf hofft, das mindestens einer von ihnen Geld in das Unternehmen steckt und dafür Anteile daran bekommt. Die Erfolgsquote liegt etwa bei einem Drittel: 19 Deals konnten die insgesamt 59 (plus drei, die kurz abgehandelt wurden) Kandidaten abschließen, wobei einige davon dann in den Nachverhandlungen noch verändert werden oder platzen; Koawach ist so ein Beispiel (hier unser Bericht), Mobile Garden und die Kaffeebeutel von Life is You sind weitere.

Wenn es um den investitonsfreudigsten Löwen geht, wird wohl niemand an Lencke „Ich bin raus“ Steiner denken, die allerdings ihren Ruf nicht wirklich verdient hat. Zwar hat sie sich insgesamt nur auf vier Deals eingelassen, bei zweien allerdings als Solistin, was nicht selbstverständlich ist. Vural Öger und Judith Williams haben das jeweils nur einmal getan. Jochen Schweizer hat dagegen vier Alleingänge gewagt, Frank Thelen drei, bei nur fünf Abschlüssen insgesamt. Hier führt mit acht Deals (einzeln und in der Gruppe) ebenfalls Jochen Schweizer zusammen mit Vural Öger, Judith Williams kommt auf sechs Zusagen. Noch einmal der Hinweis: Was in der Sendung gezeigt wird, ist noch längst nicht der reale Geschäftsabschluss. Und manchmal kommen auch später noch Startups zum Zuge, die in der Löwenhöhle abgelehnt wurden. Mehr dazu bald bei uns.

Judith + Little LunchDaniel und Denis Gibisch und Judith Williams freuen sich über den Erfolg von Little Lunch

Deutlich häufiger als in der realen Startup-Szene sind in der Höhle der Löwen Hunde zu sehen. Und Paare, weshalb eine der meistgestellten Fragen – neben der nach Umsatz und Gewinn – lautet: „Seid Ihr ein Paar?“ Beide Kriterien scheinen also beim Casting für die Show bevorzugt berücksichtigt zu werden, aber wer wirklich erfolgreich sein möchte, sollte sich bei seiner Geschäftsidee irgendwie mit der Nahrungsaufnahme beschäftigen. Bei 14 Kandidaten ging es ums Essen, Trinken und Kochen, und acht davon konnten sich mit einem Deal in der Tasche auf die Heimreise machen. Als Vorzeigeunternehmen präsentierte die Sendung Babo Blue und Little Lunch, die jeweils Umsatzrekorde vermelden konnten.

Ansonsten gab es keine bevorzugte Branche: Mode und Kosmetik waren ebenso vertreten wie Skateboards, Modellflugzeuge oder ein Fintech-Unternehmen. Startups, deren Schwerpunkt auf der Entwicklung von Softwarelösungen liegt, haben es allerdings grundsätzlich schwerer, da ihre Produkte nicht so telegen sind wie Tiere und Fertiggerichte.

Heute geht es also zum vorerst letzten Mal in die Höhle der Löwen, und die Teilnehmerliste bietet noch einmal alle Lieblingsthemen: Schokolade und Spätzle, Bekleidung für Hunde, ein Ski-Tragesystem und High-Tech-Sportbekleidung für die Fitnessfraktion (in dieser Staffel auch stark vertreten), sowie – Winter is Coming – ein innovativer Schneeschieber. Den Bericht dazu und weitere Rückblicke gibt es morgen früh wie gewohnt auf gruenderfreunde.de. Und  keine Bange, die nächste Staffel ist schon fest eingeplant und wird 2016 voraussichtlich wieder ab August ausgestrahlt.

Bild ganz oben: © VOX/Bernd-Michael Maurer

  • Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!