Zalando wächst und wächst

Die Mode-Plattform Zalando plant, in 2018 einen Büro-Campus im Berliner Bezirk Friedrichshain/Kreuzberg zu eröffnen. An dem Standort werden in Zukunft etwa 5.000 Mitarbeiter Platz finden. Kernstück des Projektes wird ein siebenstöckiges Gebäude auf dem Anschutz-Gelände, in dem Zalando insgesamt 42.000 Quadratmeter Büroflächen anmietet. Der Spatenstich für diese neue Unternehmenszentrale erfolgt im zweiten Quartal 2016.

Der Campus von Zalando wird sich vom derzeitigen Unternehmenssitz in der Tamara-Danz-Straße bis zum ehemaligen Postbahnhof erstrecken, in dem sich die Fotoproduktion befindet. Vor kurzem wurden im „Arena Boulevard“ auf dem Campus-Gelände weitere 3.500 Quadratmeter bezogen. Im Bau befindet sich aktuell außerdem das Bürogebäude „M_Eins“ mit 13.000 Quadratmetern Bürofläche, das 2017 fertiggestellt werden soll. Mitte 2016 werden zudem Büro- und Fotoproduktionsflächen in der Zeughofstraße bezogen. Die Fertigstellung des Campus ist für 2018 geplant. Den Teams von Zalando stehen dann Büroflächen mit einem Gesamtvolumen von fast 100.000 Quadratmetern zur Verfügung.

„Wir freuen uns sehr, dass Zalando weiterhin wächst und wir neue Arbeitsplätze schaffen können. Als einer der größten privatwirtschaftlichen Arbeitgeber in Berlin möchten wir unseren Mitarbeitern in Berlin ein Arbeitsumfeld bieten, das Raum für Kreativität bietet und sie gleichzeitig räumlich näher zusammenbringt“, sagt Rubin Ritter aus dem Vorstand von Zalando.

Der neue Bürokomplex, der aus zwei Gebäuden mit 29.000 sowie 13.000 Quadratmetern besteht, wird nach einem Entwurf des Architekturbüros Henn umgesetzt, das sich in einem  Wettbewerb durchgesetzt hat. Der Bau wird durch die Münchner Grund Immobilien Bauträger GmbH ausgeführt, die bereits den Bau des aktuellen Hauptsitzes in der Tamara-Danz-Straße begleitet hat. Beratend stand Zalando Freshfield Bruckhaus Deringer LLP zur Seite.

zalando_hauptquartier_tamara-danz-strDer derzeitige Firmensitz von Zalando in der Tamara-Danz-Straße

Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung in Berlin, spart nicht mit Lob: „Zalando ist nicht nur Europas umsatzstärkster Online-Modehändler und ein wachstumsorientiertes Technologieunternehmen, sondern mit seinen fast 4.000 Mitarbeitern auch einer der größten Arbeitgeber Berlins und ein starkes Standbein der Wirtschaft in der Hauptstadt. Mit dem Campus-Projekt stellt das Berliner Unternehmen eindeutig die Weichen auf weiteres Wachstum und die Schaffung weiterer Arbeitsplätze. Ein klares Bekenntnis für Europas Digitalstandort Nummer eins.“

Und auch Dr. Stefan Franzke, Sprecher der Geschäftsführung von Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie, stimmt ein in den Chor der Zalando-Fans: „Vom Startup zum Technologiekonzern – Zalando ist zum Synonym für eine moderne Berliner Erfolgsgeschichte geworden. Nun legt das Unternehmen auf einem traditionsreichen Gelände den Grundstein für das nächste Kapitel. Innovative und wachsende Unternehmen wie Zalando sind es, die Berlins internationale Strahlkraft prägen.“

Über Zalando

Zalando ist Europas führende Online-Plattform für Mode mit einer umfassenden Auswahl an Bekleidung, Schuhen und Accessoires für Damen, Herren und Kinder bei kostenfreiem Versand und Rückversand.  Zalando ist in 15 europäischen Ländern aktiv: Belgien, Deutschland, Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Spanien und das Vereinigte Königreich. Zalandos Logistiknetzwerk mit drei zentralen Logistikzentren in Deutschland ermöglicht die Versorgung aller Kunden in ganz Europa. International verzeichnet Zalando monatlich insgesamt mehr als 131 Millionen Besuche, von denen im dritten Quartal 2015 rund 59 Prozent von mobilen Endgeräten kamen. Die Zahl aktiver Kunden stieg im gleichen Zeitraum auf 17,2 Millionen.

  • Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!