Stell Dir vor, es ist Black Friday…

Black Friday ist, wie der Name sagt, erst morgen, aber schon seit Tagen sind mit dem Schnäppchenspektakel in Verbindung stehende Angebote im Netz. Und richtig los geht’s heute um 19 Uhr. Doch fiebern wirklich so viele diesem Datum entgegen, wie die Werbung suggeriert? Eine aktuelle Umfrage zeigt: Da ist noch Luft nach oben.

Immer mehr Händler in Deutschland folgen der amerikanischen Tradition und läuten am letzten Freitag im November mit dem sogenannten Black Friday die Weihnachtseinkaufssaison ein. Im Gegensatz zu den USA ist der Termin hierzulande aber noch kein inoffizieller Feiertag: Mehr als die Hälfte der Deutschen (57 %) hat den Begriff „Black Friday“ noch nie gehört. Weitere 35 % assoziieren mit dem Begriff andere und im Zweifelsfall negative Ereignisse. Nur 4 % der Deutschen dachten dabei spontan an die netzweite Schnäppchenaktion. Dabei versprechen die Händler hohe Rabatte. Der Großteil der Befragten (82 %) hat jedoch nicht vor, die Black Friday-Angebote zu nutzen. Nur 5 % planen einen Einkauf ein, 12 % sind noch unentschlossen. Das ergab jüngst eine Forsa-Umfrage im Auftrag des Einkaufsratgeberportals Sparwelt.de

Nicht ganz ganz uneigennützig natürlich, denn Sparwelt.de definiert sich als ein unabhängiges und redaktionell geführtes Einkaufsratgeberportal, dessen 30-köpfige Redaktion bietet Verbrauchern  Spartipps, Ratgeberbeiträge und Testberichte bietet. Das Portal finanziert sich über Vermittlungsprovisionen, die es von Händlern erhält, wenn Verbraucher Angebote nutzen und Gutscheine einlösen. Und natürlich informiert die Webseite auch über Black Friday-Aktionen.

Toy_Story_BF

Die Mehrheit (61 %) derjenigen, die sich dafür interessiert, plant Ausgaben bis 100 Euro. 26 % beabsichtigen, mehr als 100 Euro am Black Friday auszugeben. Hier ist die genaue Aufschlüsselung der Ergebnisse:

Bis 25 Euro: 17 %
25-50 Euro: 15 %
50-75 Euro: 8 %
75-100 Euro: 21 %
100-150 Euro: 14 %
Mehr als 150 Euro: 12 %

Das Marktforschungsinstitut Forsa, bekannt vor allem für Wählerbefragungen, hat die Black Friday-Untersuchung im November 2015 mit 1.003 deutschsprachigen Personen über 14 Jahre durchgeführt.

Unser Tipp zum Black Friday: Nicht alles ist Gold, was glänzt, aber viele Angebote lohnen sich wirklich. Im Vorteil ist, wer sich schon im Vorfeld über die normalen Preise seiner favorisierten Produkte informiert hat und daher einen objektiven Vergleich machen kann. Wer das getan hat und sich nicht von vermeintlich oder tatsächlich hohen Nachlässen zu unnötigen Käufen verführen lässt, kann in diesen Tagen tatsächlich eine Menge Geld sparen.

Die Gründerfreunde werden euch morgen einige Tipps und spannende Deals des größten deutschen Black Friday Portals  hier präsentieren.

 

  • Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!