Travelcircus: Spezialist für Kurzreisen

Viele Startups versuchen sich in der populären Reisebranche, doch nur wenige schaffen den Durchbruch. TRAVELCIRCUS hat mit exklusiven Kurzreisen anscheinend eine Marktlücke gefunden und damit Kunden wie Investoren überzeugen können.

Das von Bastian Böckenhüser, Mathias Zeitler, Robert Anders und Nils Brosch gegründete Berliner Unternehmen TRAVELCIRCUS bietet Paketkurzreisen zu 4- und 5-Sterne-Hotels an, die im Durchschnitt angeblich bis zu 30 Prozent günstiger sind als am Markt üblich. Ermöglicht wird das durch eine Kooperation mit Partnerhotels, die leerstehende Hotelzimmer vermeiden, indem sie diese zu günstigeren Konditionen verkaufen. Ob das das wirklich so ist, sollten Kunden im Zweifelsfall selbst überprüfen, allerdings gibt es bei TRAVELCIRCUS immer noch ein im Angebot enthaltenes Zusatzprogramm. So können Kunden beispielsweise zwischen einem Musical in Hamburg, einem Eiscreme-Workshop in der Toskana oder zahlreichen Wellnessangeboten wählen. Alle Partnerhotels verfügen bei Vergleichsportalen wie TripAdvisor und Holidaycheck über eine Weiterempfehlungsrate von mindestens 80 Prozent.

screenshotScreenshot von der TRAVELCIRCUS-Startseite

Seit Gründung im Jahre 2014 sind bereits 130.000 Nutzer mit TRAVELCIRCUS verreist, mittlerweile sind über 200 Hotels in 11 Ländern im Angebot. Jetzt hat TRAVELCIRCUS renommierte Kapitalgeber gefunden, die knapp zwei Millionen Euro in das bereits profitable  Startup investieren. Zu den Investoren gehören unter anderen Howzat Partners, welche schon erfolgreich in Trivago investierten, MairDumont Ventures, der Verlag hinter den Reiseführern Marco Polo und Lonely Planet, Tengelmann Ventures und der von der IBB Beteiligungsgesellschaft gemanagte VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit Howzat und MairDumont erfahrene Größen des Reisemarktes als unsere Partner gewinnen konnten. Namhafte Venture Capitalists wie Tengelmann Ventures und die IBB Beteiligungsgesellschaft vervollständigen unseren Investorenkreis mit ihrer Expertise. Mit dem frischen Kapital möchte TRAVELCIRCUS sich mittelfristig als Marktgröße in Deutschland sowie langfristig als angesehener Global Player für exklusive Kurzreisen etablieren”, so TRAVELCIRCUS Geschäftsführer Bastian Böckenhüser. Die Expansion nach Skandinavien soll noch im ersten Quartal 2016 abgeschlossen werden, weitere Länder sollen im Laufe dieses Jahres folgen.

Bild ganz oben: die Travelcircus-Gründer Nils Brosch, Bastian Böckenhüser, Mathias Zeitler und Robert Anders

  • Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!