Gourmistas – Kochkunst aus dem Glas

Lebensmittel kaufen im Internet, das ist eine Geschichte mit vielen Kapiteln. Gourmistas aus München fügt seit ein paar Monaten ein weiteres hinzu und setzt bei seinen Spezialitäten aus dem Glas auf Nachhaltigkeit, Saisonalität, Regionalität und eindeutige Herkunftsnachweise. Und natürlich auf guten Geschmack.

Gourmistas, gegründet von der Firma crazyabouttaste GmbH & Co KG aus München, ist ein Onlineshop mit vollwertigem Essen aus der Region und seit November 2015 online. Gourmistas bietet eingemachte Gerichte an, die nur noch erwärmt werden müssen. Die Zutaten für die Gerichte kommen zu 95 % aus den Regionen der teilnehmenden Köche (derzeit Bayern und Südtirol) und werden in nachhaltiger Landwirtschaft erzeugt.

Die Speisen werden schonend in handwerklicher Kochkunst zubereitet. Um den Geschmack der Speisen über einen Zeitraum von zwölf Wochen oder auch länger zu erhalten, müssen sie kühl gelagert werden. Gormistas bewahrt sie daher in einem Kühllager immer zwischen 2°C–7°C auf, verpackt dort die Bestellungen und liefert sie in gekühlten Boxen aus. Die Speisen müssen zuhause auch im Kühlschrank aufbewahrt werden. Verwendet werden zwei Typen von gekühlten Mehrwegboxen: Einerseits die eigens entwickelte Versandbox „The Tube”, die  nur in München einsetzt wird, andererseits die Multibox für nationale Bestellungen. So kommen die Speisen mit der richtigen Temperatur beim Kunden an.

schoergauer-rindsschulternahtl-mit-gemuese

Aktuell im Angebot: Sternekoch Egon Heiss, Chef des Gourmetrestaurants Alpes im Hotel Bad Schörgau in Südtirol hat zwei hochwertige Gerichte exklusiv für Gourmistas kreiert. Die limitierten Gerichte im Glas können jetzt online vorbestellt werden, der Versand erfolgt dann ab dem 30. März. Bei den Gerichten handelt es sich um das Schörgauer Rindsschulternahtl (Bild oben) und den Sarner Sugo Amatriciana.

So beschreibt Egon Heiss die aufwändige Zubereitung des Rindsschulternahtls: „Zunächst wird das Fleisch sehr sanft bei 85-90 °C für 6-7 Stunden mit viel Gemüse gegart und ausgekühlt. Der Fond wird ausgekühlt, entfettet, für 5-6 Stunden mit viel Gemüse und Klärfleisch geklärt. Dann wird das Nahtl wiederum mit anderem gekochten Gemüse schön ins Glas eingelegt, der kräftige Fond kommt dazu und ein sensationelles Stück Fleisch mit der eigenen Suppe ist fertig.“ Dazu empfiehlt der Koch als Beilage ein paar Kartoffeln und obendrauf frischen Meerrettich.

Über die Gründer

lars_1

Lars Schepp hat 21 Jahre Erfahrung im Marketing beim Auf- und Ausbau großer Marken (Marlboro, Philip Morris, L&M, Chesterfield) Wie er auf Gourmistas gekommen ist, erklärt er so: „Ich bin ein leidenschaftlicher Koch und Gastgeber, mit großer Liebe zu heimischen Lebensmitteln und deren genussvoller Verarbeitung. Aufgewachsen in einer Großfamilie in Oberbayern, habe ich das Privileg genossen, früh und häufig andere Kulturen erleben zu dürfen. Ich habe dies ist immer über die Kultur des Genießens und Essens kennengelernt. Für mich die beste non-verbale Art ein fremdes Land zu erleben.“

Und weiter: „Der Grundstein für Gourmitas wurde in meinen drei Jahren (2009-2012) in Madrid gelegt. Hier habe ich erleben dürfen, wie wertschätzend die Spanier Ihren eigenen Produkten begegnen, wie wichtig das Zusammensein mit Freunden und Familie ist und wie genussvoll doch qualitativ hochwertige, aber einfache Gerichte sein können. Essen als Anlass, Freunde oder Familie zu treffen, gemeinsam die Vorspeisen zu teilen und über alles miteinander zu reden, hat meine Haltung entscheidend verändert. So ist dann auch kaum verwunderlich, dass die Spanier erst Ende 2011 die Wirtschaftskrise als real angenommen haben als sie beim Essen sparen mussten. In Italien und Frankreich findet sich diese Haltung und Wertschätzung ähnlich wieder, während in Deutschland eine eher unnatürliche Polarisierung zwischen superbillig und superteuer besteht. Oder um es mit einfachen Worten zu sagen: Deutschland ernährt sich nur, alle andere essen.“

katharina_1

Katharina Kupka hat zehn Jahre auf Industrieseite im Marketing gearbeitet, bei Philip Morris (München und Paris), Louis Vuitton Moet Hennessy, der Warsteiner Brauerei und bei Scottish & Newcastle. „Ich habe in allen vier Unternehmen sehr eng mit der Gastronomie und auch dem Handel zusammen gearbeitet. Ich habe auf großen, erfolgreichen Marken gelernt, wie man Marken führt. Und ich berate mit diesem praktischen Wissen Unternehmen aus allen Branchen.“

Davon bezeugen 10 Jahre als Unternehmensberaterin in den Bereichen Strategie und Marke. Sie sagt: „Ich liebe es, Marken zu entwickeln und in den Markt zu bringen. Im Gegensatz zu anderen Beratern weiss ich aber auch, wie man umsetzt, kremple die Ärmel sehr gerne hoch und packe an. Die eigene Marke zu kreieren und zu entwickeln war schon immer mein Traum. Und da ich gutes Essen liebe und sehr gerne Gastgeberin bin, ist Gourmistas die perfekte Kombination.“

  • Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!