Gesucht: die GründerChampions 2016!

Die Bewerbungsphase für den insgesamt mit 35.000 Euro dotierten KfW Award GründerChampions 2016 ist gestartet. Seit 1998 zeichnet die KfW Bankengruppe in ihrem Wettbewerb junge Unternehmen aus ganz Deutschland aus. Der Preis wird im Oktoberim Rahmen der Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) vergeben, die Bewerbungsfrist endet am 1. Juli.

Aus jedem Bundesland wird je ein Unternehmen prämiert, das ab dem Jahr 2011 gegründet, bzw. im Rahmen einer Nachfolge übernommen wurde. „Die deutsche Volkswirtschaft braucht mutige Menschen, die mit kreativen Ideen den Schritt in die Selbstständigkeit wagen. Wir wollen diesen Mut belohnen und gleichzeitig zeigen, wie aus einer guten Idee ein erfolgreiches Unternehmen wird“, sagt Dr. Ingrid Hengster, Vorstandsmitglied der KfW Bankengruppe.

kfw_award_logo_2016_340x435Alle Gewinner werden zur feierlichen Prämierung nach Berlin eingeladen, um aus den 16 Landessiegern einen Bundessieger zu ermitteln. Am Abend der Preisverleihung wählt das Auditorium außerdem einen Publikumssieger. Die Auszeichnung wird am 6. Oktober 2016 zum Auftakt der Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) in Berlin vergeben. Die 16 Landessieger erhalten je 1.000 Euro, der aus ihrem Kreis ermittelte Bundessieger bekommt ein zusätzliches Preisgeld von 9.000 Euro, der Publikumspreis ist mit weiteren 5.000 Euro dotiert. Zudem wird es dieses Jahr das erste Mal einen Sonderpreis in der Kategorie erfolgreiche und innovative Nachfolge geben, in Höhe von ebenfalls 5.000 Euro.

Bei der Veröffentlichung ihrer Erfolgsgeschichte werden die Siegerinnen und Sieger von einer PR-Agentur unterstützt. Die KfW GründerChampions werden von einer Jury ausgewählt, die mit erfahrenen Vertreterinnen und Vertretern aus der KfW Bankengruppe, Politik und Wirtschaft, Landesförderinstituten sowie Industrie- und Handelskammern besetzt ist. Die Jury bewertet dabei die Geschäftsideen nach ihrem Innovationsgrad sowie ihrer Kreativität und prüft, ob soziale Verantwortung übernommen wird. Maßgeblich für die Auszeichnung ist auch, wie umweltbewusst die Umsetzung erfolgt und ob Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen oder erhalten wurden. Unternehmen aller Branchen können sich hier bis zum 1. Juli 2016 bewerben.

Gute Chancen haben übrigens Bewerber aus den unterschiedlichsten Branchen: Von Medizinprodukten und Softwarelösungen über E-Rollern und Solarlampen bis hin zu einem Shop für Reis aus aller Welt war bei den Erfolgsunternehmen 2015 so ziemlich alles dabei.

Über die KfW und die deGUT

Die KfW als größte deutsche Förderbank unterstützt ihre Kunden mit maßgeschneiderten Finanzierungsangeboten. Allein 2015 hat die KfW ein Fördervolumen von 79,3 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt. Für Gründer und junge Unternehmen bietet die KfW Fremdkapital, mezzanines Kapital und Beteiligungsfinanzierung an; im vergangenen Jahr betrug das Fördervolumen hierfür 3,6 Mrd. Euro.

Die deGUT eine Messe rund um Existenzgründung und Unternehmertum in Deutschland, die am 7. und 8. Oktober 2016 in der ARENA Berlin stattfindet. Veranstaltet wird sie von der Investitionsbank Berlin (IBB) und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Förderer der deGUT sind die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung in Berlin und das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg. Schirmherr ist der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel.

Bild ganz oben: die glücklichen Gewinner von 2015

  • Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!