Packator macht den Paketversand einfach

Pakete auspacken macht Spaß, Pakete selber packen und verschicken weniger, erst recht nicht, wenn das zu versendende Objekt sperrig und schwer ist. Wäre doch schön, wenn einem diese lästige Arbeit jemand abnehmen könnte, dachten sich die Gründer von Packator, und bieten einen solchen Service jetzt in Berlin an.

Ziel von Packator ist es, Kunden das Verschicken von Paketen so leicht wie möglich zu machen. Keine Recherchen nach Versandgebühren und optimalen Verpackungsgrößen, kein Einpacken, kein Warten am Postschalter. Der Dienst aus Berlin kümmert sich um Abholung, Verpackung und Versand. Das spart den Kunden nicht nur Zeit sondern angeblich sogar Geld, wie Packator auf seiner Webseite anhand einiger Beispiele vorrechnet.

„Packator verändert die erste Meile des Versandes grundlegend und wir fangen damit in der Hauptstadt an. Die Berliner können ab sofort Sendungen von uns abholen lassen. In Deutschland sind wir die ersten, die Versand unkompliziert machen. Wir wollen, dass niemand darüber nachdenken muss, wie er etwas verschicken kann“, erläutert Geschäftsführer Michael Walser (Bild unten).

michaelBei der Logistik setzt Packator auf Crowdsourcing. Jeder, der ohnehin in der Stadt unterwegs ist, kann als Packator HERO tätig werden, Sendungen abholen und von A nach B transportieren. Ob Pendler, Student oder Kurier: Die App „Packator Go“ zeigt an, welche Versandaufträge auf dem Weg liegen, und der Packator HERO kann spontan entscheiden, ob er die Fahrt übernehmen möchte. Im Warendepot werden Sendungen dann professionell und kostenoptimiert verpackt, die letzte Meile ist Aufgabe der Logistikpartner wie zum Beispiel DHL oder GLS.

Für Kunden funktioniert das so: Sie geben auf der Webseite oder in der App von Packator Abhol- und Zieladresse ein und nehmen ein Foto von dem zu verschickenden Gegenstand auf. Wer möchte, kann die Sendung sofort innerhalb von 60 Minuten abholen lassen oder einen Termin festlegen (montags bis freitags von 9 bis 20 Uhr, samstags bis 19 Uhr). Bisher geht das nur in Berlin, doch da hinter dem Startup erfahrene Investoren stehen, ist mit einer baldigen Expansion in Deutschland und Europa zu rechnen.

Ein der beiden Geschäftsführer ist wie gesagt Michael Walser, der für die Technolgie zuständig ist und sich um die Finanzen kümmert. Gelernter Wirtschaftsingenieur, hat er bereits vor 15 Jahren sein erstes Internetunternehmen gegründet und seither viele Erfahrungen in der Gründerwelt gesammelt.  Einwickelt hat er das Konzept zu Packator zusammen mit seinem Co-Geschäftsführer Dejan Jocic, der sich mit Marketing und Kommunikation beschäftigt. Vor Packator arbeitete er im Management diverser Medienunternehmen, unter anderem als Geschäftsführer bei Pro7 in München.

  • Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!