Presseschau: Aktenzeichen XY…Startup

Wenn der Staatsanwalt zweimal klingelt: Diese Woche hatten sowohl Ex-Löwe Vural Öger als der Dating-App-Anbieter Lovoo gewaltigen Ärger mit dem Gesetz. Im legalen Bereich, aber trotzdem enttäuschend geht es bei Rocket Internet zu. Außerdem in der Presseschau: Autos, Roboter, Fintechs und vieles mehr.

Im Rechtsstreit mit seinem früheren Geschäftspartner Sun Express wurde ein Arrestbefehl gegen den Reiseunternehmer Vural Öger erlassen. Er selbst vermutet dahinter eine Intrige des türkischen Staates, schreibt die Welt.

Sie kamen mit Maschinenpistolen und Rammbock: LKA und Staatsanwaltschaft haben mehrere Wohnungen und die Firmenräume des Dating-App-Anbieters Lovoo in Dresden durchsucht. Es gab zwei Festnahmen, berichtet der Spiegel.

Geduld nur, Geduld: Rocket-Chef Oliver Samwer verspricht enttäuschten Aktionären, sich stärker um den Profit zu kümmern. Die Aktie fällt weiter – seit Börsengang hat sie ihren Wert mehr als halbiert, hat das manager magazin notiert.

Franz_ScreenshotDie Freunde sind auf WhatsApp, die Kollegen in Slack und der Pizzadienst auf Facebook? Kein Problem, meint die Zeit: Franz bringt die beliebtesten Chatdienste in einer App zusammen. (Bild oben: Screenshot der Webseite)

Auf der NOAH-Konferenz in Berlin trafen Daimler-Boss Dieter Zetsche und Uber-Chef Travis Kalanick aufeinander. Doch das Duell zwischen neuer und alter Autowelt entwickelte sich zu einem Flirt – Zetsche deutete sogar einen Antrag an, und das handelsblatt war Zeuge.

Wer weiß besser, was den Kunden glücklich macht, als er selbst? Auf der impulse-Konferenz verriet Jimdo-Gründer Fridtjof Detzner seine Tricks, um den Kunden nicht aus den Augen zu verlieren.

Sie flüstern ihren Besitzern Schweinereien ins Ohr, überwachen Demonstranten, krabbeln im Schwarm durch Fabrikhallen: Was Roboter heute schon können, hat die Süddeutsche Zeitung zusammengetragen.

Die verprellten Kunden bei Number26 zeigen, wie schnell Fintech-Startups ihren Sympathiebonus verspielen können. Zudem greifen die Banken nun an und klonen die innovativen Produkte. Die Wirtschaftswoche sieht bei den Fintechs schon den Lack abblättern.

Bild ganz oben: VOX/Bernd-Michael Maurer

  • Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!