Mit savedroid macht das Sparen Spaß

Sparen – das klingt vernünftig, das sollte man machen, dann kann sich später auch schöne Sachen kaufen. Soweit der gute Vorsatz, aber dann…kommt bald savedroid ins Spiel, eine App, die das Sparen zum Vergnügen macht.

Mit savedroid können Sparmuffel erstmals vollautomatisch Geld für ihre Konsumwünsche sparen. Dazu wählen Nutzer in der kostenlosen App Sparregeln aus, die zu ihrem persönlichen Lebensstil passen: Bei jeder Kartenzahlung automatisch aufrunden, bei jedem Amazon- oder Zalando-Einkauf 5 % bei Seite legen, sich für jeden Runtastic-Lauf mit drei Euro belohnen oder den Social-Media-Konsum bei zu langem Surfen auf Facebook, Instagram und Snapchat mit einem Sparbetrag von 10 Euro „bestrafen“.

Mit savedroid kann jeder seine individuellen Alltagsaktivitäten mit Sparregeln verbandeln und sich seinen nächsten Traumurlaub, das neue Smartphone oder Möbel zusammensparen. Anders als bei traditionellen Sparangeboten müssen sich Nutzer nicht mehr mit komplizierten und langweiligen Finanztransaktionen beschäftigen, sondern können ihr Leben genießen und sich quasi nebenbei ihre Wünsche erfüllen. Damit wird Sparen insbesondere für die relevante Zielgruppe der Millennials zum Lifestyle-Thema.

savedroid AG - Logo - PortraitGerade hat savedroid hat eine Seed-Finanzierung mit einem Volumen von einer Million Euro abgeschlossen. Zu den Investoren zählen neben der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) FinTech-erfahrene Business Angels. Auch Infosys Deutschland-Gründer Debjit Chaudhuri und Traxpay-Gründer Dr. Michael Rundshagen gehört zum Kreis der Investoren. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der ISB und unseren Angel-Investoren bereits in einer frühen Unternehmensphase ein starkes Netzwerk für uns gewinnen konnten“, sagt Dr. Yassin Hankir, Gründer und Vorstandsvorsitzender der savedroid AG.

Das neue Kapital wird in den Mitarbeiteraufbau, die Produktentwicklung und den Marktstart der App investiert. Dafür beginnt bei savedroid jetzt die Beta-Phase. Interessierte Nutzer können sich auf der Webseite kostenlos für den App-Test bewerben oder eine Einladung für den offiziellen Start im Sommer anfordern.

Über savedroid

Die savedroid AG macht Sparen einfach: Mit personalisierbaren Sparregeln, sogenannten „smooves“ (von „smart saving move“), können Nutzer alltägliche Aktivitäten und Geldsparen verknüpfen. Dazu verbinden Nutzer die App von savedroid mit ihrem bestehenden Girokonto, definieren ihre individuellen smooves und Wünsche und erhalten ein kostenloses Sparkonto bei der savedroid Partnerbank. Ab hier übernimmt die App: Sie erkennt die Auslöser der Sparregeln und legt automatisch Geld vom Girokonto der Nutzer auf ihr Sparkonto zur Seite. Die savedroid AG wurde im September 2015 von Dr. Yassin Hankir, Tobias Zander und Marco Trautmann gegründet (Bild ganz oben von links nach rechts). Das Unternehmen ist seit Mai 2016 Teil des FinTech Hub der Deutschen Börse AG und hat Büros in Frankfurt am Main und Mainz.

  • Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!