Presseschau: Siemens will 1 Milliarde für Startups ausgeben

Next47 heißt das Projekt, mit dem Siemens sich und der Startup-Welt einen Innovationsschub verpassen will, und macht dafür eine Millarde Euro locker. Außerdem in der Presseschau: eine App gegen den Hunger in der Welt, der Kampf der Fahrdienstvermittler, ein möglicher Durchbruch bei der künstlichen Intelligenz und so einiges mehr.

Mit seiner neuen Tochtergesellschaft Next47 will Siemens disruptive Innovationen fördern. Davon gibt es bisher bei weitem nicht genug, findet die Wirtschaftswoche.

Den Hunger auf der Welt mit dem Klick auf eine App verringern: Das ist das Ziel von ShareTheMeal. Die Anwendung gehört zum Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen – und ist ein viraler Hit,wie die Welt berichtet.

Shanghai, China. February 13th 2014. Driver images for UBER marketing content.(Foto: Uber)

300 Millionen Dollar für Gett, eine Milliarde für den chinesischen Uber-Konkurrenten Didi Chuxing, eine halbe Milliarde für Lyft und noch viel mehr für Uber – Fahrdienstvermittler werden derzeit mit Investments überschüttet – seit neuestem auch aus dem Automobilsektor. Doch wer sind diese Fahrdienste überhaupt? Wie funktionieren sie? Und sind sie den Hype überhaupt wert? Ein Überblick des manager magazins.

Die perfekte Playlist, Informationen zur Fußball-EM und Empfehlungen für Netflix: Facebook-Bots geben Tipps für die Freizeitgestaltung. Einige funktionieren schon erstaunlich gut, meint der Spiegel.

Künstliche Intelligenz fasziniert Wissenschaftler schon seit langem. Nach 32 Jahren Entwicklungsarbeit soll man mit „Cyc“ diesem Ziel näher gekommen sein.Die FAZ hat sich schlau gemacht.

Noch in dieser Woche soll die Aufforderung zum Windows-10-Upgrade, die viele Nutzer nervt, überarbeitet werden und klarere Auswahlmöglichkeiten bieten. Seit Februar hatten sich viele Nutzer beschwert, dass bei einem Klick auf das „X“ im Menüfenster das Upgrade automatisch startete. Am 2. August soll Windows 10 mit einem Update deutlich verbessert werden, schreibt die Süddeutsche Zeitung.

Offiziell hat Apple sein Bezahlsystem noch nicht in Deutschland eingeführt. Aber über einen Umweg lässt sich Apple Pay doch schon ausprobieren.Die Zeit zeigt, wie es geht.

Bild ganz oben: www.siemens.com/presse

  • Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!