Presseschau: Was kommt nach dem Pokémon Go-Hype?

Die sinkenden Nutzerzahlen sprechen dafür, dass Pokémon Go seine beste Zeit schon hinter sich hat. Was das für das Thema Augmented Reality bedeutet und welche Spiele sonst Spaß machen, steht in der Presseschau. Außerdem: mehr Rechtssicherheit bei Ebay, wie es bei den Löwen-Kandidaten von Evrgreen weitergeht, wie der Quantencomputer die Welt verändern könnte und vieles mehr.

Was war das für eine Aufregung um Pokémon Go. Jetzt aber sinken die Spielerzahlen. Ist das der Anfang vom Ende? Nein, aber die Entwickler sollten gewarnt sein, meint die Zeit. Und die Süddeutsche Zeitung hat fünf Alternativen herausgesucht: Schwertkampf-Kalligraphie, anspruchsvolles Schneemannbauen und Flippern auf LSD: Diese App-Spiele sind spannender als monotones Monsterfangen. Zumindest in Taiwan löst die Sichtung eines seltenen Pokémons noch eine Massenhysterie aus, wie folgendes Video zeigt:

Gesichtserkennung soll Passwörter überflüssig machen – und demnächst vielleicht sogar helfen, verdächtige Personen zu identifizieren. Aktuelle Biometrie-Apps lassen sich einer Studie zufolge aber austricksen, berichtet der Spiegel.

Auf Auktionsplattformen wie Ebay lauern zahlreiche Wegelagerer, die unvorsichtige Verkäufer mit Schadenersatzklagen überziehen. Der Bundesgerichtshof hat jetzt für mehr Rechtssicherheit gesorgt – zumindest ein bisschen.Das Handelsblatt hat das Urteil gelesen.

15 Millionen Euro aus Beitragsgeldern steckt die Barmer-GEK in einen Fonds für Start-ups. Ein Verlust der Gelder soll aber angeblich nicht möglich sein, hat die FAZ gehört.

Konkurrenz für den Marktführer DJI und seine Drohne Phantom 4: Die Yuneec Typhoon H kommt mit spannenden Neuerungen. Vor allem eine Funktion bringt Filmern große Vorteile. Den Test hat die Welt gemacht.

Die Gründer des Pflanzen-Onlineshops Evrgreen überraschten in der Höhle der Löwen mit persönlichen Zimmerpflanzen. Beim Wachsen helfen, wollte aber keiner der Investoren. Die Wirtschaftswoche hat nachgefragt, wie es jetzt weitergeht.

IBM, Google und ein Start-up aus Kanada liefern sich ein Wettrennen um die Zukunft des Chips, den Quantencomputer. Er würde Unmögliches möglich machen. Das manager magazin widmet sich ausführlich dieser revolutionären Technologie.

Bild ganz oben: Screenshot der Webseite von INKS, einer Flipper-App, die die Süddeutsche Zeitung als Pokémon Go-Alternative empfiehlt.

  • Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!