Setzt intueat heute die Löwen auf Diät?

Heute um 20:15 Uhr bei VOX heißt es zum fünften Mal in diesem Jahr „Die Löwen sind los!“. In die Höhle der gar nicht so gefährlichen Raubkatzen wagen sich auch zwei Medizinstudenten aus Düsseldorf, die eine Diät entwickelt haben, die tatsächlich wirken soll. Die Gründerfreunde haben sich das mal genauer angeschaut und dazu ein paar Fragen gestellt.

Fast jeder, der schon einmal eine Diät gemacht hat, kennt das Problem des ambitionierten Abnehmens: Die strengen Regeln und der Verzicht sorgen für etweder für schlechte Laune oder ein schlechtes Gewissen, für Heißhunger und hinterher den gefürchteten Jojo-Effekt. Studien zeigen, dass Diäten mit einer Wahrscheinlichkeit von 90 % scheitern.

Die junge Medizinerin Mareike Awe selbst fühlte sich nach ihren ersten Diätversuchen unwohl in ihrer Haut und hatte mit dem Jojo-Effekt zu kämpfen. Als sie den Ansatz des intuitiven Essens Ende 2010 über Studien und Fachliteratur für sich entdeckte, nahm sie 10 kg ab und genoss ihr neues Körpergefühl. Daraus entstand die Idee, auch anderen Menschen damit zu helfen und ein eigenes Unternehmen zu gründen.

Zusammen mit ihrem Partner Marc Reibach entwickelte sie die intueat-Methode. Für ihr Gesundheitskonzept wurden sie im Sommer 2015 beim Ideenwettbewerb der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ausgezeichnet und gründenden daraufhin ihr eigenes Unternehmen intuMIND. Bis heute haben hunderte Teilnehmer erfolgreich das Abnehmprogramm abgeschlossen, das unter dem Motto: „ Intuitiv essen, Diäten vergessen“ steht. Dabei beachtet man die natürlichen Hunger- und Sättigungssignale seines Körpers, isst achtsam und braucht auf nichts zu verzichten.

Mehr dazu und über den Auftritt des Gründerpaares erfahrt Ihr in unserem Exklusivinterview:

Wie habt Ihr Euch auf den Auftritt vorbereitet und gibt es einen speziellen Tipp, was man unbedingt beachten sollte?

Die Zeit vor dem Auftritt der Löwen war die anstrengendste und zugleich spannendste Zeit seit unserer Gründung: Wir mussten in nur sechs Tagen einen absolut überzeugenden Pitch vorbereiten, den Auftritt planen, uns auf die Fragen der Löwen vorbereiten und gleichzeitig die Hintergründe der fünf Investoren verinnerlichen. Wir konnten uns leider nur wenige alte Folgen anschauen, da uns einfach die Zeit dafür fehlte. An der ein oder anderen Stelle mussten wir improvisieren, aber im Endeffekt ist alles gut gegangen. Unser Tipp: ruhigen Kopf bewahren und häufig üben!

Gab es im Vorfeld einen Löwen, den Ihr bevorzugt als Investor hättet gewinnen wollen?

Wir schätzen jeden einzelnen Löwen sehr und sind offen in die Höhle gegangen. Uns ist es wichtig, dass der Löwe uns und unsere Idee stark findet. Daher wollten wir erst einmal die Reaktion der Löwen abwarten.

Wird ein Löwe den intueat-Gründern Mareike Awe und Marc Reinbach aus den Händen fressen?
Wird ein Löwe den intueat-Gründern Mareike Awe und Marc Reinbach aus den Händen fressen?

Ohne das Ergebnis vorwegzunehmen: Wie habt Ihr dann den Auftritt empfunden? Was war positiv, was ist nicht so gut gelaufen?

Es gab wirklich hochbrisante Diskussionen, und wir empfinden den Auftritt für uns als absolut positiv. Wir haben zudem vieles gelernt! Im Nachhinein hätten wir vielleicht unser Bühnenbild weniger einseitig gestaltet…

Wie bereitet Ihr Euch auf die heutige Ausstrahlung – Stichwort „Ansturm auf die Webseite“?

Wir arbeiten mit der YAY! Digital GmbH zusammen, einer sehr erfahrenen Digitalagentur, die bereits andere DHDL-Startups begleitet hat. So hoffen wir, dass die Website den zahlreichen Besuchern standhält. Für interessierte Websitebesucher wird es ein spezielles Schnupperangebot für das Programm geben.

Euer Programm soll mir helfen, mich intuitiv richtig zu ernähren. Nun sind gerade Lebensmittel, die als Dickmacher gelten, im Unterbewusstsein oft mit Glückserlebnissen verknüpft. Wenn ich als Kind brav oder erfolgreich war, durfte ich vielleicht mal eine Kugel Eis mehr essen oder eine Cola trinken. Wie sorgt Eure Methode dafür, dass ich solche Lebensmittel nicht konsumiere und auf gesündere Nahrung umschwenke?

Interessanterweise sind die „verbotenen Früchte“ gar nicht mehr so interessant, wenn sie vollkommen erlaubt sind. Sie sind jederzeit verfügbar und stellen nichts Mystisches oder Verlockendes mehr da, sodass man insgesamt deutlich weniger „ungesund isst“.

Oder gibt es gar nicht gesunde und ungesunde Nahrung, sondern jeweils nur ein zu viel oder zu wenig?

Richtig, die Menge macht’s. Ein Stück Schokolade ist sicherlich nicht ungesund! Es ist ungesund, wenn man seine körperlichen Bedürfnisse wie bei einer Diät missachtet, hungert und verzichtet.

Wenn ich grundsätzlich verstanden habe, dass ich mein Essverhalten analysieren und positiv beeinflussen kann, was leistet dann Euer Programm, was ich mir nicht auch selbst beibringen kann?

In unserem Programm wird man von uns eng begleitet, an die Hand genommen und in 12 Wochen zu einem komplett neuen Essverhalten und neuen Essgewohnheiten geführt. Dazu zählen folgende Inhalte:

  • Lektionen mit fundiertem Wissen logisch und komprimiert zusammengefasst aus unzähligen Fachbüchern, Studien und Erfahrungen
  • Innovative Mentaltrainings (interaktive Video-Mentalübungen und Audios im mp3-Format)
  • Support: nach Wunsch Telefon-Coachings mit persönlichem Mentor, sowie ausführlicher E-Mail Support
  • Regelmäßige Motivationsmails und Erinnerungen
  • Gebundenes Erfolgstagebuch per Post in einem intueat-Startpaket mit weiteren unterstützenden Inhalten
  • Interaktives Teilnehmerforum zur gegenseitigen Motivation und zum Austausch

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg!

Foto ganz oben: VOX

  • Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!