frooggies – auch Löwen mögen manchmal Früchte

Einer der Gewinner der letzten Folge von Die Höhle der Löwen war definitiv das Gründertrio von frooggies. Die Erfolgsbilanz: ein sympathischer Auftritt, ein leckeres Produkt (wir durften schonmal probieren, wirklich gut!) und ein Deal mit Jochen Schweizer. Da lohnt es sich doch, mal nachzufragen, wie es dazu gekommen ist und was uns von frooggies noch erwartet.

Frische Früchte sind gesund und einfach lecker – ob in schmackhaften Smoothies, Müslis oder Joghurts, die Vitaminbomben dürfen nirgends fehlen. Doch einen Nachteil haben die gesunden Leckereien: Sie verderben häufig sehr schnell. Deswegen brachten Philippe Nissl, dessen Frau Sarah Nissl-Elkuch und ihr Bruder Patrick Elkuch gefriergetrocknete Früchte in Pulverform – frooggies war geboren. Das kommt ganz ohne Zucker, Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe aus. Durch die schonende Herstellung bleiben Farbe, Vitamine und Aromen erhalten. Das Resultat: Die gesunden, pulverisierten Früchte lassen sich ohne großen Aufwand, ohne Schnippeln und Küchenabfälle in den täglichen Speiseplan integrieren und halten ein ganzes Jahr.

Mit dieser Idee schaffte es das Familienunternehmen aus Liechtenstein bis in die Höhle der Löwen und konnte dort Jochen Schweizer als Partner gewinnen. Im Exklusivinterview verrät uns Philippe mehr über den Deal.

Wie habt Ihr Euch auf Euren Auftritt vorbereitet, und habt Ihr einen speziellen Tipp, was man auf jeden Fall tun sollte?

Nachdem wir uns beworben hatten und die Zusage bekommen haben, haben wir angefangen die Pitches aus Staffel 1 und 2 zu schauen. Wir wollten genau wissen, worauf die Löwen achten und welche Fragen sie stellen. Wir haben uns dann zu allen möglichen Fragen die passenden Antworten überlegt. Wir haben verschiedene frooggies-Kreationen vorbereitet, um die Löwen kulinarisch zu überzeugen. Was aber ganz wichtig ist, ist der Pitch. Die Löwen sollten gleich verstehen, worum es beim vorgestellten Produkt geht. Die Löwen sollten gleich verstehen, worum es beim vorgestellten Produkt geht, man muss zwingend seine Zahlen im Griff haben und eine realistische Firmenbewertung abgeben.

Die Höhle der Löwen
Ralf Dümmel fragt: „Was ist das?“ – frooggies natürlich, da noch in der Tüte (Foto: VOX / Bernd-Michael Maurer)

Bei dem Deal mit Jochen Schweizer fielen Begriffe wie „Royaltys“ und „Signature Product“. Was genau wurde davon am Ende der Verhandlungen umgesetzt?

Der Deal kam genau so wie in der Sendung abgemacht zustande. Die Due Dilligence war für uns sehr aufwändig, aber schlussendlich hat alles geklappt und die Verträge wurden unterschrieben. Es freut uns wirklich sehr, dass wir zusammen mit Jochen den „Jochen Schweizer Protein Power Shake“ entwickelt haben. Wir sind stolz auf unser neues Produkt.

Wie ging es insgesamt seit der Aufzeichnung im Frühjahr mit frooggies weiter?

Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und alles umgekrempelt. So haben wir unser Abläufe optimiert, eine neue Webseite aufgebaut, unser Produkte neu designet und mit Jochen zusammen ein neues Produkt entwickelt und auf den Markt gebracht. Das war richtig viel Arbeit, doch nun ist das Erscheinungsbild von frooggies um einiges professioneller. Die hohe Qualität unserer Fruchtpulver, das Gründer-Trio und der frooggies Spirit ist natürlich geblieben.

screenshot
Jetzt in Dosen: frooggies (Achtung: nicht mit Holi-Pulver verwechseln!)

frooggies hat optisch einen deutlichen Wandel vollzogen. Aus der Tüte wurde eine Dose, und auch sonst hat sich das Design verändert. Wie kam es dazu?

Wir wollten unsere Produkte für den Kunden noch praktischer machen, deshalb haben wir auf handliche Dosen umgestellt. In dem Zug haben wir auch gleich unser Design angepasst. Wir haben dabei mit einer tollen Agentur zusammengearbeitet, die das genau nach unseren Wünschen umgesetzt hat. Wir finden die neue Verpackung richtig toll.

 Was ist für frooggies für die Zeit nach Ausstrahlung der Sendung geplant?

Wir haben schon ein paar neue Produkte in der Pipeline und noch ganz viele weitere Ideen. Es bleibt also spannend, was es bald für frooggies Produkte geben wird. Wir werden ausserdem viel Zeit investieren um unser Vertriebsnetz in Deutschland, Österreich und der Schweiz auszubauen. Und gleich nach der Ausstrahlung hoffen wir, dass wir alle Bestellungen, Anfragen und Bemerkungen von Kunden schnellst möglich bearbeiten können.

Bild ganz oben: Philippe Nissl, Sarah Nissl-Elkuch und Patrick Elkuch von frooggies in der Höhle der Löwen (Foto: VOX / Bernd-Michael Maurer)

  • Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!