Vintage-Kids – Der Online-Markplatz für Kinderbekleidung. Denn die Kinder wachsen, doch die Kleidung wächst nicht mit. Lesen Sie im folgenden Artikel mehr über den großen Erfolg dieser Plattform.

Zwei junge Familien aus Berlin machten sich die eigenen Erfahrungen zu Nutze und riefen Vintage-Kids ins Leben. Den Premium Marktplatz für leicht gebrauchte oder neuwertige Kinderbekleidung, der seit Januar 2013 im Internet zu erreichen ist.

Welche Mutter kennt nicht die sich ständig wiederholenden Momente, in denen man hilflos vor einem Riesenberg viel zu schnell, viel zu klein gewordener Baby- und Kinderklamotten sitzt. Meist sind diese in einem sehr guten Zustand wenn nicht sogar neu und ungetragen. Es wird getauscht oder an Freunde zu fairen Preisen verkauft und auch schon mal ein Wochenende geopfert um sich auf den Flohmarkt zu stellen.

%CODE3%
Wenn es um Kinderbekleidung geht, sind Flohmärkte von je her populär. Dank dem Trend, nun auch gebrauchte aber vor allem hochwertige Bekleidung stilvoll online kaufen und verkaufen zu können, trifft Vintage-Kids mit der Spezialisierung auf Kinderbekleidung den Zahn der Zeit.
Zusätzlich bietet Vintage-Kids.com Vorteile die in diesem Segment bis dato online nicht dagewesen sind. Für die Eltern heißt dies: Sachen packen, Paket an Vintage-kids.com versenden und der Rest wird erledigt. Im Großraum Berlin wird sogar ein Abholservice angeboten.

%CODE4%

„Gutes Tun“ das steht für die vier Gründer von Vintage-Kids.com (E-Commerce-experte, Ärztin, Kaufmann und Stylistin) ganz oben auf Ihrer Agenda. So unterstützen sie zum Beispiel Charityprojekte, „und wir stehen noch ganz am Anfang“,  so eine der Gründerinnen. „Wo wir also persönliche Schwierigkeiten erlebt haben, möchten wir leidenschaftlich helfen, damit andere Familien ihre Sachen sinnvoll verkaufen können und wieder andere Familien davon profitieren.“
Der Erfolg der Plattform gibt ihnen Recht. Denn schon kurz nach dem Start wurde das Angebot bereits auf Outlet-Neuware von Markenherstellern ausgeweitet. Die nächsten Schritte sind bereits in der Umsetzung. Dazu gehören unter anderem auch Schwangerschaftsbekleidung und ein Marktplatz für in Eigenproduktionen hergestellte Kinderbekleidung im Stile von dawanda und etsy.

%CODE5%