Ein Start-Up aus Rostock sagt Fahrraddieben den Kampf an. Aufgrund eigener Erfahrung wurde die Plattform FahrradJäger ins Leben gerufen. Wie man mit dem jungen Unternehmen Diebstahl vorbeugen kann oder sein Fahrrad ausfindig macht, lest ihr im folgenden Artikel.

Nachdem Martin Jäger zum fünften Mal sein Fahrrad gestohlen wurde, hatte der junge Unternehmer genug und rief die Plattform FahrradJäger ins Leben. Zusammen mit Anton Marcuse und Steffi Wulf möchte der Rostocker eine Gemeinschaft gründen, um den Fahrradschurken das Fürchten zu lehren. Ob durch das Ausfindigmachen der gestohlen Bikes oder durch schlichte Abschreckung.

Fahrradjäger

Die drei Gründer decken alle Tätigkeitsbereiche wie Geschäftsführung, Vertriebs- und Marketingleitung und Programmierung ab und haben eins gemeinsam: Sie alle wurden mindestens einmal Opfer von Fahrraddiebstählen. Mit FahrradJäger gibt es nun erstmals die Möglichkeit, eure Bikes mit Hilfe der Community ausfindig zu machen. Dazu müsst ihr lediglich euer Fahrrad mit Foto und Seriennummer auf FahrradJäger.de registrieren und als gestohlen melden. Um die beste Wirkung zu erzielen, empfiehlt sich der Erwerb des Premium Sicherheitsaufklebers. Somit weiß jeder, dass euer Fahrrad auf FahrradJäger registriert ist und das schreckt die Diebe garantiert ab.

%CODE5%

Des Weiteren bietet FahrradJäger den Premium-QR-Code an, mit dem euer Fahrrad dem QR-Code zugewiesen wird. Dieser Code kann von jedem per Smartphone eingescannt werden. „Damit bekommt jeder, der ein verdächtiges Rad sieht, sofort Feedback, ob es gestohlen ist“, sagt Jäger. Bisher wurden übrigens erste Jagderfolge erzielt, denn 69 als gestohlen gemeldete Fahrräder konnten wieder aus der Datenbank entfernt werden.

FahrradjägerFahrradjäger

%CODE5%

Um noch erfolgreicher auf die „Jagd“ zu gehen, arbeiten die Fahrradjäger mit der Rostocker Polizei zusammen, die als gestohlen gemeldete Räder aus ihrer Datenbank einspeist. Die Zusammenarbeit soll ausgeweitet werden, doch das ist leichter gesagt als getan. Denn unterschiedliche Computersysteme machen es schwierig, die notwendigen Schnittstellen zu programmieren.

Doch FahrradJäger.de bietet nicht nur Präventivmaßnahmen und ein Jagdrevier sondern auch einen Online-Markplatz, wo man Fahrräder inserieren oder auch erwerben kann. Schaut einfach auf der offiziellen Homepage des Rostocker Start-Ups vorbei.

 

%CODE5%