Nachdem wir bereits mehrfach über Locadeo berichteten – etwa über die Kooperation mit SIXX oder über die Veröffentlichung der Web-App – kommen nun erstmals Zahlen vom Berliner Startup ans Licht. Mehr dazu im folgenden Artikel.

Wie ein Trüffelschwein findet Locadeo individuell passende Geschenke aus veröffentlichten Wünschen, Vorlieben und Interessen. In der Vorweihnachtszeit zählt Locadeo inzwischen zu einer der beliebtesten Geschenke-Apps. Christoph Köpernick, Gründer und Geschäftsführer von Locadeo: „Wir haben vor wenigen Tagen unser Ziel von mehr als 25.000 Downloads geknackt und dabei geht das mobile Geschenke-Shopping jetzt erst richtig los“.

„Unsere Geschenke-Redaktion und unser Technik-Team arbeiten in der heißen Weihnachtssaison fast rund um die Uhr –sieben Tage die Woche selbstverständlich“ berichtet Locadeo-Technikchef und Diplominformatiker Christian Baer. Die Gründer haben sich mit der Mission „Surprise your friends“ einiges vorgenommen: „Universalgutscheine, Blumen und Bücher sind einfach unpersönlich. Wir wollen Geschenkideen liefern, die wirklich passen und Eindruck machen!“ erklärt Köpernick.

Kim Tina Haas, bei Locadeo für die Strategie zuständig: „Nur noch 2 Wochen bis Weihnachten – aber in diesem Jahr haben Bargeld oder Wertgutscheine als Verlegenheitslösung endlich ausgedient!“ Mit der Kampagne „Kein Geld zu Weihnachten!“ trifft das Start-Up einen wunden Punkt: Viele verschenken immer noch zu viel Bargeld oder Gutscheine zu Weihnachten. Zwar freuen sich vor allem Teenager über Geldgeschenke, aber doch kommt das Schenken von Geld in Summe teurer als ein passendes Geschenk zu geben. Denn der wirkliche Wert eines Geschenks hängt viel weniger vom Preis ab; was zählt ist der emotionale und symbolische Wert für den Beschenkten.

Locadeo Web-App

 

Neben personalisierten Geschenkideen liefert Locadeo auch Toplisten der beliebtesten Weihnachtsgeschenke oder Tipps der Redaktion. Weitere Magazininhalte laden darüber hinaus zum Stöbern ein. Alle Angebote können auch ohne Facebook-Login genutzt werden. „Aber nach dem Login mit Facebook macht die App einfach mehr Spaß, weil die Ideen dann besser passen“ erklärt Baer.

Zum ersten Mal nennt das Start-Up jetzt Zahlen: „Mobile Commerce steckt immer noch in den Kinderschuhen und es gibt einige Hürden zu nehmen, doch der Markt ist riesig und wird weiter stark wachsen“ erklärt Köpernick. Trotz überschaubarem Marketingbudget hat das Start-Up in kurzer Zeit knapp 30.000 Downloads erreicht. Im Vergleich zur Vorwoche gar viermal mehr Android- und iPhone-Downloads. Und was viel wichtiger ist, die Apps weisen eine hohe Quote sehr aktiver Nutzer auf. „Den Mehrwert den wir mit redaktionellen Inhalten bieten zahlt sich aus und der rein transaktionsorientierte E-Commerce funktioniert bei emotionalen Themen wie dem Schenken einfach nicht mehr“ erklärt Köpernick. Deswegen investiert Locadeo in Angebote die Mehrwert schaffen und positioniert die App als den „persönlichen Beziehungs-Butler“. Der Butler verspricht immer die richtige Idee zur richtigen Zeit anzubieten, um seine Freunde und Liebsten zu überraschen.

Die App gibt es kostenfrei für Android und iPhone, sowie als Geschenke-Suchmaschine unter www.locadeo.com.

Über Locadeo:
Das 2013 von Christoph Köpernick und Christian Baer gegründete Start-Up hat das algorithmisch-optimierte Beziehungsmanagement erfunden. Auf dieser Grundlage betreibt die Locadeo GmbH digitale Angebote für die Pflege von Beziehungen und Freundschaften durch passende Geschenke und gemeinsame Erlebnisse. Die Web-App ist unter www.locadeo.com erreichbar. Daneben bietet Locadeo die Beziehungs-Butler-App kostenfrei für Android und iPhone an. Die Apps finden passende Ideen um seine Freunde zu überraschen. Bekannt ist Locadeo auch aus dem TV durch die App „SIXX Surprise powered by Locadeo“.