Die Onlineplattform esabbo bietet seinen Benutzern gegenseitige Unterstützung in der Nachbarschaft. Mehr zum Startup aus Thüringen lest ihr im folgenden Artikel.

esabbo-team

%CODE5%

esabbo ist eine Online-Plattform, die von einem kleinen Team von Studenten ins Leben gerufen wurde und auf einem Inserate-System basiert. Ziel des Ganzen ist es, sich in der Nachbarschaft gegenseitig zu unterstützen, ob als Gesuch oder Angebot. Ob es sich um einen Umzug, ein Computer-Problem oder schlicht um das Ausleihen von Geräten handelt, auf esabbo wird unterstützt und geholfen.

Man erstellt lediglich ein kostenloses Inserat auf esabbo.de, in dem deutlich wird, wobei man Hilfe benötigt. Auf dieses Inserat können sich nun Bewohner in der Nachbarschaft melden und ihre Hilfe anbieten, der Ersteller des Inserats kann dann wiederum auf diese „Angebote“ reagieren und sich helfen lassen. Auch eine Bezahlung bzw. Aufwandsentschädigung  an den Helfenden ist möglich, dies muss allerdings vorab vereinbart werden. Zum Abschluss der Nachbarschaftshilfe besteht die Möglichkeit seinen „Geschäftspartner“ zu bewerten, um eine möglichst hohe Transparenz zwischen den Benutzern zu ermöglichen.

%CODE3%

esabbo.de stärkt durch die gegenseitige Unterstützung und die damit verbundene Nachbarschaftshilfe das Gemeinschaftsgefühl und tut sogar etwas gutes für die Umwelt. Dies geschieht beispielsweise bei dem Besuch eines Möbelhauses durch die Mitnahme von Möbelstücken für die Nachbarschaft.
Gestartet wurde das Projekt in Jena im Bundesland Thüringen, Ziel ist es jedoch, ein bundesweites Netzwerk zu entwickeln. Wie ihr folgender Grafik entnehmen könnt, kommt rund jeder zehnte der ca. 2.000 Benutzer aus Thüringen. Spitzenreiter ist mittlerweile Nordrhein-Westfalen mit 27% der User.

Verteilung nach Bundeslaendern

Wir werden die Entwicklung von esabbo.de weiter im Auge behalten und euch stetig auf den neuesten Stand bringen!