Gestern berichteten wir von Ibrahim Evsan’s besorgten Post auf Facebook, SevenLoad stehe vor dem Aus und diversen Mitarbeitern sei bereits gekündigt worden:

Mitgründer Ibrahim Evsan ist besorgt

Gestern berichteten wir von Ibrahim Evsan’s besorgten Post auf Facebook, sevenload stehe vor dem Aus und diversen Mitarbeitern sei bereits gekündigt worden: Leider bestätigt sich diese Sorge, denn das Videoportal wird es vermutlich in seiner jetzigen Form nicht mehr geben. Allerdings wurde von Sevenload-Betreiber Burda bereits auf Twitter verkündet, dass den betroffenen Mitarbeiten Alternativen innerhalb der Burda Digital aufgezeigt und angeboten werden sollen.

ibrahim evsan

 

SevenLoad vor dem Aus

sevenload gehört seit 2010 größtenteils zur Holding Burda Digital gehörenden DLD Ventures, bevor im Jahre 2012 die komplette Übernahme durch Burda Digital folgte. Laut Twittermeldungen laufen zur Zeit Verhandlungen mit Investoren, die das Portal übernehmen möchten. Für die Mitarbeiter aber die wichtigste Nachricht und damit verbunden eine Hiobsbotschaft: Der Geschäftsbetrieb am Standort Köln wird in jetziger Form nicht mehr weitergeführt.

Ibrahim Evsan glaubt den Grund in der zu starken Konkurrenz durch Youtube ausgemacht zu haben. Bleibt nur zu hoffen, dass die Mitarbeiter ansprechende Alternativen erhalten und keinen Schaden vom Aus von sevenload in der derzeitigen Form nehmen.

Gruenderfreunde.de bleibt am Ball und hält euch auf dem Laufenden!