putzfee.de bringt Euch mit einem Klick zur Reinigungskraft Eures Vertrauens. Lest im folgenden Artikel, wie Euch das Startup aus Berlin sicher und günstig zur Reinigungskraft verhilft.

Online-Vermittlung eine vertrauensvollen Putzfrau

Laut einer Studie von Statista „verschwenden“ wir täglich rund drei Stunden mit lästigem Kochen, Bügeln und Putzen, für Letzteres wird nun Dank putzfee.de Abhilfe geschaffen. Das Startup aus Berlin vermittelt Euch eine gründliche und vertrauenswürdige Reinigungskraft. Wer also seine kostbare Zeit für die wirklich wichtigen Dinge nutzen möchte, sollte den Service von putzfee.de in Anspruch nehmen und sein Heim von einer professionellen Reinigungskraft auf Vordermann bringen lassen.

Der Bedarf an zuverlässigen Haushaltshelfern ist groß“, berichtet Stefan Gärtner, Gründer von putzfee.de. „Wir haben für unseren Service in der Testphase gleich eine hohe Nachfrage verzeichnet. Das hat uns bestätigt. Jetzt starten wir mit unserem Angebot in Berlin. Unser Ziel ist es, bis Ende des Jahres in fünf weiteren Städten, darunter Hamburg, München und Köln, Putzfrauen zu vermitteln.

Gründer sammelten wichtige Erfahrungen

Die Vermittlungsplattform für die Reinigungskraft Eures Vertrauens wurde von Stefan Gärtner und Daan Löning gegründet, die bereits mit dem Vermittlungsservice für Kinderbetreuer – kinderfee.de – wichtige Erfahrungen sammelten. Mit ihrem neuesten Startup profitieren sie nun von Ihren Eindrücken, die sie in den letzten Jahren in diesem sensiblen Dienstleistungsbereich gewonnen haben. Dabei versteht sich weder kinderfeen.de noch putzfeen.de als eine reine Vermittlungsplattform, sondern bieten weitergehende Services an. Die Kunden zahlen Ihre Rechnungen bargeldlos, Auftraggeber erhalten automatisch einen Beleg, den sie für Reinigungskosten von bis zu 4.000 Euro pro Jahr steuerlich geltend machen können.

Nicht jeden lässt man gern an sein persönliches Hab und Gut. Deshalb legen wir größten Wert auf Qualität und Sicherheit. Bevor eine Reinigungskraft über putzfee.de aktiv wird, lernen wir sie persönlich kennen, weisen sie ein und überprüfen ihre Kenntnisse bei einer Probereinigung. So können wir sehen, ob jemand wirklich etwas von seiner Arbeit versteht und sie gewissenhaft ausführt“, so Stefan Gärtner, dem außerdem ein weiteres Thema ein besonderes Anliegen ist: „In vielen Haushalten werden Putzhilfen schwarz beschäftigt. Wer bei der Schwarzarbeit oder Beauftragung derselben erwischt wird, hat mit drastischen Folgen zu rechnen. Wir wollen dem Schwarzmarkt Konkurrenz machen und unseren Dienstleistungen Transparenz und Integrität verschaffen. Für uns ist es deshalb selbstverständlich, dass alle Reinigungskräfte haftpflichtversichert sind und die Bezahlung angemessen ist. Eine Stunde kostet bei putzfee.de 11,90 Euro. Davon gehen zehn Euro an die Reinigungskraft.

 

melde_dein_startup

putzfee.de ist unserem Aufruf gefolgt und präsentiert sich Euch, den treuen Lesern von Gruenderfreunde.de!

Stehst du kurz vor dem offiziellen Launch deines Startups und möchtest die Welt nicht länger auf die Folter spannen? Hast Du ein spannendes Startup entdeckt und möchtest dieses mit den anderen Lesern teilen? Dann bist Du bei uns genau richtig! Hab keine Scheu, sondern kontaktiere uns ganz einfach.

Unsere Redaktion erreichst Du über Redaktion@Gruenderfreunde.de

Um eine Veröffentlichung zu beschleunigen, halte bitte kurze Keyfacts und hochauflösendes Bildmaterial bereit, um langwierige Nachfragen zu vermeiden.

Die Keyfacts sollten Antworten auf folgende Fragen beinhalten:

  • Wer hat das Startup ins Leben gerufen und wie haben die Gründer zueinander gefunden?
  • Wie kam es dazu, die Idee in die Tat umzusetzen?
  • Welche Unternehmen zählst Du zu deiner schärfsten Konkurrenz?
  • Wie lautet Dein Alleinstellungsmerkmal gegenüber diesen?
  • Wie wurde bzw. wie wird das Startup in Zukunft finanziert?
  • Welche Ziele verfolgst Du mit deinem Startup in den nächsten zwölf Monaten?

 

facebook-gruenderfreunde