Anfang dieses Jahres berichteten wir über den ProSiebenSat.1 Accelerator und kamen dadurch erstmals mit Jurato in Berührung. Der erste Marktplatz für Rechtsfälle in Deutschland macht „Recht einfach“ und wird heute ausführlich von uns vorgestellt.

Schnelle und einfache Rechtsberatung

Der erste Marktplatz für Rechtsfälle in Deutschland verfolgt ein simples Konzept: Jurato macht „Recht einfach“. Sucht man nach zuverlässiger Rechtsberatung, kommt man oft nicht um eine gebührenpflichtige Erstberatung herum, durch die schnell Kosten entstehen. Wer das nicht weiß, ist schnell verunsichert und verzichtet im Zweifelsfall auf Rechtsberatung. Jurato möchte dieser Problematik den Kampf ansagen und hat eine Plattform geschaffen, auf der Mandanten mit einem Rechtsproblem kostenlos und unverbindlich die Möglichkeit haben, ihren Fall zu schildern.

In einer speziell für Rechtsratsuchende entwickelten Befragungsmaske, sortiert nach Rechtsgebiet und Unterthema, kann der Fall beschrieben werden und mit wichtigen Dokumenten belegt werden. Anhand dieser Ausführungen und Dokumenten kann eine digitale Akte erstellt werden, mithilfe derer eine schnelle und einfache Kommunikation zwischen Rechtsanwalt und Mandant möglich wird.

[embedplusvideo height=“315″ width=“560″ editlink=“http://bit.ly/1oXqUD3″ standard=“http://www.youtube.com/v/KlWQk0jbw58?fs=1″ vars=“ytid=KlWQk0jbw58&width=560&height=315&start=&stop=&rs=w&hd=0&autoplay=0&react=1&chapters=&notes=“ id=“ep9691″ /]

Jurato schafft schnelle und einfache Unterstützung für Mandanten bei transparenter Kostenübersicht. Die Nutzung der Plattform ist für den Rechtssuchenden komplett kostenlos, denn Kosten entstehen für die Nutzer erst dann, wenn eines der von auf der Plattform registrierten Anwälte erstellten Angebote ausgewählt und beauftragt wird. Doch auch für Anwälte bietet der erste Marktplatz für Rechtsfälle vielerlei Vorteile. Juristen erhalten Anfragen über neue Mandanten bequem per E-Mail und können dadurch ihren Mandantenstamm über Jurato überregional und ohne größere Kosten aufbauen. In einer traditionellen Kanzlei würden dafür deutlich höhere Kosten anfallen. Das Rechtsstartup aus Berlin versteht sich also auch als ein modernes Kanzleimanagement.

 

Erste Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen

Nachdem das Berliner Startup bereits SevenVentures im Rahmen des ProSiebenSat.1 Accelerators begeistern konnte, konnte nun die erste Finanzierungsrunde mit einem mittleren sechsstelligen Betrag erfolgreich abgeschlossen werden. Neben einem Business Angel aus einer internationalen Großkanzlei steigt nun der renommierte Ulmer Fachverlag Ebner bei Jurato ein.

Die Idee von Jurato ist nicht bloß einfach und richtig, sie ist notwendig. Auch in Rechtsfragen muss es für Mandanten die Möglichkeit nachvollziehbarer Angebote geben. Wir sind vom Erfolg von Jurato überzeugt.“, sagt Gerrit Klein, Geschäftsführer des Ebner Verlags. Philipp v. Bülow, Mitgründer und Geschäftsführer von Jurato, freut sich über das Vertrauen und nimmt bereits weitere Ziele in Angriff: „Wir wussten, dass der Bedarf da ist. Umso mehr motiviert uns, dass wir in so kurzer Zeit so starke Partner und eine bereits große und stetig wachsende Zahl von Mandanten und Anwälten für unsere Idee gewinnen konnten. Jetzt werden wir uns Angebot weiter ausbauen, damit wir in noch mehr Rechtsfragen als bisher Mandanten und Fachanwälte zusammenbringen können.

Eine forsa-Umfrage im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherer (2013) hat ergeben, dass zwei Drittel der Deutschen aus Angst vor den Kosten darauf verzichten, im Rechtsfall die Hilfe eines Anwalts in Anspruch zu nehmen. Mit Jurato wird den Menschen diese Angst genommen, denn der erste Marktplatz für Rechtshilfe bietet ein transparentes, sicheres und zeitgemäß aufbereitetes Angebot. Hier geht es zur Umfrage.

 

Über die Gründer

Nach der Gründung im Jahr 2013 freute sich Jurato über die Förderung durch SevenVentures GmbH im Rahmen des ProSiebenSat.1 Accelerators, lest dazu auch unseren Artikel ProSiebenSat.1 Accelerator mit positiver Zwischenbilanz. Im Dezember 2013 folgten der Umzug nach Berlin und der Ausbau des Angebots für Mandanten und Fachanwälte am neuen Standort bevor im September 2014 mit dem Abschluss der ersten Finanzierungsrunde ein weiterer wichtiger Schritt gegangen werden konnte.

Das Management von Jurato vereint herausragende Ausbildung und Berufserfahrung in der digitalen Wirtschaft, wir stellen euch das Managementteam vor:


jurato_team_gruenderfreunde

Luis Höfer, Philipp v. Bülow, Alexander Gloning (v.l.)                                                                                         © Olivia v. Bülow


Philipp v. Bülow
ist Mitgründer und Geschäftsführer bei Jurato. Nach dem BWL-Studium in Berlin absolvierte er zwei Masterstudiengänge an der Copenhagen Business School und der Bocconi Universität Mailand. Anschließen arbeitete er u.a. als Entrepreneur bei Kids & Trees in Mailand und baute Glossybox, ein Rocket Internet Venture, in Berlin mit auf. Bei Jurato ist er zuständig für die strategische Unternehmensentwicklung und Ausrichtung der Firma.

Alexander Gloning ist Mitgründer und Produktmanager bei Jurato. Nach dem Studium der Wirtschaftsinformatik in München absolvierte er einen Master an der Universität der Künste Berlin und der Universität St. Gallen, arbeitete bei renommierten Agenturen und Verlagen und war außerdem viele Jahre als Freelancer im Kreativbereich für diverse Digital-Agenturen in Deutschland und dem Ausland tätig. Als Experte für Entwicklung und Mediendesign ist er für die Marke „Jurato“ und die Benutzerfreundlichkeit der Plattform zuständig.

Luis Höfer ist Mitgründer und technischer Leiter bei Jurato. Nach dem Studium der Informatik und Betriebswirtschaft in Dresden arbeitete er am Max-Planck-Institut und am Frauenhofer-Institut und war anschließend Mitgründer bei zwei erfolgreichen Startups (mybus & swabr) in Berlin. Bei Jurato ist er für die Entwicklung und technische Umsetzung der Plattform verantwortlich.

Besucht auch den Blog der Berliner Startups, dort veröffentlich der Jurato Rechtsexperte Volker Bellaire jede Woche Wichtiges und Wissenswertes zu Rechtsfragen des Alltags.

 

Melde Dein Startup

melde_dein_startup

Jurato.de ist unserem Aufruf gefolgt und präsentiert sich Euch, den treuen Lesern von Gruenderfreunde.de!

Stehst du kurz vor dem offiziellen Launch deines Startups und möchtest die Welt nicht länger auf die Folter spannen? Hast Du ein spannendes Startup entdeckt und möchtest dieses mit den anderen Lesern teilen? Dann bist Du bei uns genau richtig! Hab keine Scheu, sondern kontaktiere uns ganz einfach.

Unsere Redaktion erreichst Du über Redaktion@Gruenderfreunde.de

Um eine Veröffentlichung zu beschleunigen, halte bitte kurze Keyfacts und hochauflösendes Bildmaterial bereit, um langwierige Nachfragen zu vermeiden.

Die Keyfacts sollten Antworten auf folgende Fragen beinhalten:

  • Wer hat das Startup ins Leben gerufen und wie haben die Gründer zueinander gefunden?
  • Wie kam es dazu, die Idee in die Tat umzusetzen?
  • Welche Unternehmen zählst Du zu deiner schärfsten Konkurrenz?
  • Wie lautet Dein Alleinstellungsmerkmal gegenüber diesen?
  • Wie wurde bzw. wie wird das Startup in Zukunft finanziert?
  • Welche Ziele verfolgst Du mit deinem Startup in den nächsten zwölf Monaten?

 

facebook-gruenderfreunde