Der Druckdienstleister A&O Fischer hat ein neues Konzept entwickelt, welches die Kosten für den Briefversand von Unternehmen deutlich senken kann. Davon profitieren besonders kleine und mittelständische Unternehmen, die aufgrund ihres geringeren Postvolumens sonst nicht in den Genuss der vergünstigten Tarife der Deutschen Post gelangen würden. Und das funktioniert so:

Einfach zu bedienendes System

Als erstes meldet sich der Nutzer online bei LetterXpress  an. Das ist ganz einfach und wird zudem mit einem Startguthaben von 5 Euro belohnt. Danach kann er den Druckertreiber herunterladen. Auch das erledigt sich im Nu: Doppelklick auf das entsprechende Symbol, der Rest geht wie von selbst.

Da der Druckertreiber von LetterXpress mit jeder gängigen Windows-Software kompatibel ist, kann der Kunde wie gewohnt mit der Anwendung arbeiten, die er bisher für den Briefversand genutzt hat; vorhandene Vorlagen müssen nicht geändert werden, wenn bei der Positionierung des Adressfelds die Verwendung eines Fensterumschlages berücksichtigt wurde. Ist der Brief fertig, wird er über den LetterXpress Druckertreiber ausgedruckt, geprüft und versendet. Eine SSL 256-Bit-Verschlüsselung sorgt dabei für optimalen Datenschutz.

E-Post-neu

Alles unter Kontrolle

Sind die Dateien erst einmal an A&O Fischer übertragen, kann sich der Kunde in seinem Account einloggen und auf dem sogenannten Dashboard die passenden Einstellungen für den Briefversand auswählen. So lässt sich der Versandzeitpunkt individuell und bedarfsorientiert festlegen. Natürlich ist der Inhalt des Briefes jederzeit abrufbar und veränderbar. Stellt der Kunde noch vor dem geplanten Briefversand fest, dass er das Schreiben doch nicht abschicken möchte, kann er dieses problemlos wieder von seinem Dashboard löschen. Auf diese Weise  hat  der Nutzer von LetterXpress jederzeit die Kontrolle über den aktuellen Versandstatus.

Gestochen scharfe Ergebnisse garantiert

Als erfahrener Druckdienstleister verlässt sich die Firma A&O Fischer selbstverständlich nur auf Maschinen von bester Qualität. Folgerichtig überzeugen die so erstellten  Briefe durch einen gestochen scharfen Druck und  ihre professionelle Anmutung. Dazu trägt auch die automatische Falzung, Kuvertierung und Frankierung der Briefe bei, die zudem für eine beschleunigte Abwicklung sorgt.  Bei Bedarf werden die Schreiben auch anonymisiert, so dass der Empfänger nicht sehen kann, dass der Briefversand  über einen Druckdienstleister erfolgt ist, und nicht durch das Unternehmen selber. Sind dann alle Wünsche des Kunden berücksichtigt und liegt der Brief LetterXpress bis 14 Uhr vor, so finden ihn die Empfänger in der Regel schon am nächsten Werktag in ihren Briefkästen.

Briefkasten

Über das Unternehmen

Die A&O Fischer GmbH & Co. KG wurde 1995 gegründet. Als mittelständisch geprägtes Unternehmen sind die Gründer des Unternehmens André und Oliver Fischer aktiv in der Geschäftsführung tätig.

Aktuell beschäftigt das Unternehmen in direkter Nachbarschaft zu Hamburg und Lüneburg am Standort Winsen/Luhe 30 Mitarbeiter. Die Zusammenarbeit mit über 70 Partnern aus den Bereichen Output, Offsetdruck, Veredelung und Promotion gewährleistet eine hohe Flexibilität und eine Variabilisierung der Produktionskosten.

Aus der intensiven Beschäftigung mit den Bedürfnissen gerade kleiner und mittlerer Unternehen in Sachen Briefversand ist das LetterXpress-Verfahren entstanden.

Melde Dein Startup

melde_dein_startup

LetterXpress ist unserem Aufruf gefolgt und präsentiert sich Euch, den treuen Lesern von Gruenderfreunde.de!

Stehst Du kurz vor dem offiziellen Launch Deines Startups und möchtest die Welt nicht länger auf die Folter spannen? Hast Du ein spannendes Startup entdeckt und möchtest dieses mit den anderen Lesern teilen? Dann bist Du bei uns genau richtig! Hab keine Scheu, sondern kontaktiere uns ganz einfach.

Unsere Redaktion erreichst Du über Redaktion@Gruenderfreunde.de

Um eine Veröffentlichung zu beschleunigen, halte bitte kurze Keyfacts und hochauflösendes Bildmaterial bereit, um langwierige Nachfragen zu vermeiden.

Die Keyfacts sollten Antworten auf folgende Fragen beinhalten:

  • Wer hat das Startup ins Leben gerufen und wie haben die Gründer zueinander gefunden?
  • Wie kam es dazu, die Idee in die Tat umzusetzen?
  • Welche Unternehmen zählst Du zu Deiner schärfsten Konkurrenz?
  • Wie lautet Dein Alleinstellungsmerkmal gegenüber diesen?
  • Wie wurde bzw. wie wird das Startup in Zukunft finanziert?
  • Welche Ziele verfolgst Du mit Deinem Startup in den nächsten zwölf Monaten?

 

facebook-gruenderfreunde