Rentiere auf Pullis, Weihnachtsmänner auf Handyhüllen, Glühweinbecher, Plüschelche und T-Shirts mit dem Klassiker „Früher war mehr Lametta“ – Spreadshirt, die Kreativplattform aus Leipzig, bietet zu Weihnachten eine ganze Palette von zeitgemäßen Geschenkideen. Sie können aber auch anders.

Die Spezialiät von Spreadshirt sind Textil-Drucke aller Art. Es gibt zahlreiche Motive für jede Gelegenheit, doch am reizvollsten ist die Möglichkeit, T-Shirts, Pullover oder Babykleidung individuell zu gestalten, entweder mithilfe von vorhandenen Bausteinen, oder völlig eigenständig mit selbst entworfenenen Designs und Bildern. So können Spreadshirt-Kunden echte Unikate erstellen, die zu einzigartigen Weihnachtsgeschenken werden.

Nach dem gleichen Prinzip bietet Spreadshirt auch eine Reihe anderer Produkte an: Handyhüllen, Trinkbecher, Kuscheltiere und Einkaufstaschen lassen sich ebenfalls nach eigenen Vorstellungen kreieren. Dieser aktuelle Werbespot fasst das Geschäftsprinzip kurz zusammen:

Wer mit individuell gestalteten T-Shirts oder Jacken gleich eine ganze Mannschaft beschenken möchte, sollte sich mal bei TeamShirts umschauen, die seit neuestem auch zur Spreadshirt-Familie gehören. Der Anbieter richtet sich nicht nur an Sportler, sondern an alle kleineren Gruppen, die ein gemeinsames Anliegen haben. Das kann ein Jungesellenabschied genauso sein wie eine Abifeier oder ein Familienjubiläum. Und je größer die Gruppe, desto günstiger die Preise, nicht nur zu Weihnachten.

Über Spreadshirt

Spreadshirt gehört zu den weltweit führenden E-Commerce-Plattformen für den On-Demand-Druck von Kleidung und Accessoires. Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen können über 150 Produkte mit eigenen Ideen gestalten, kaufen oder diese über Online-Shops und -Marktplätze Dritten anbieten. Darüber hinaus bietet Spreadshirt Know-how und Technologien für individuelle Fulfillment-Lösungen. Zu den über 70.000 aktiven Verkäufern zählen Unternehmen wie Otto, Beck’s oder Ärzte ohne Grenzen.

Spreadshirt ist in 19 Märkten und 12 Sprachen aktiv und betreibt fünf Produktionsstandorte in Deutschland, Polen, den USA und Brasilien. Das 2002 gegründete Unternehmen erzielte 2013 einen Umsatz von rund 72 Mio. Euro, bedruckte über 3,3 Millionen Artikel und verschickt aktuell in gut 190 Länder. Zur Spreadshirt-Familie gehört auch Yink, der Großkunden-Service für individuellen Textil- und Werbeartikeldruck.