Südafrika hat es besser. Nicht nur, dass dort gerade der Sommer herrscht und die Menschen an die über 2.500 Kilometer lange Küste lockt, während es bei uns finster und feucht und kalt ist. Sondern auch, weil dort die putzigen Erdmännchen (und -weibchen) leben.

Die Erdmännchen (Suricata suricatta), gehören zur Familie der Mangusten (Herpestidae). Sie leben in Gruppen von vier bis neun Tieren mit ausgeprägtem Sozialverhalten und ernähren sich vorwiegend von Insekten. Sie zählen nicht zu den bedrohten Arten.

Erdmännchen sind nach den Zwergmangusten die kleinsten Mangusten. Sie erreichen eine Kopfrumpflänge von 24,5 bis 29 cm, der Schwanz misst 19 bis 24 cm. Sie wiegen zwischen 620 und 970 g, ihr Körperbau ist schlank und langgestreckt, die Beine sind kurz. Die kräftigen Vorderbeine enden in vier Zehen, die mit scharfen, bis 15 cm langen Krallen versehen sind. Die Hinterpfoten tragen ebenfalls vier Zehen, die Krallen sind mit 8 mm aber deutlich kürzer. Die Füße sind bis zum Knöchel unbehaart.

Das Fell ist weich und eng am Körper anliegend, seine Färbung variiert von hellbraun bis graubraun, die nur spärlich behaarte Unterseite ist heller. Am Rücken verlaufen dunkle, manchmal verwaschene Querstreifen. Der Schädel ist hoch und rundlich, charakteristisch sind die großen Augenhöhlen, die mehr als 20 % der Schädellänge ausmachen. Die Augen sind von dunklen Flecken umgeben, auch die Ohren sind schwarz, und sie können geschlossen werden, damit beim Graben kein Sand eindringt. Der schlanke Schwanz ist zugespitzt und nicht buschig, er ist gelblichbraun und endet in einer schwarzen Spitze.

Warum wir das alles schreiben? Keine Ahnung, vielleicht, weil wir von den sympathischen Tierchen nicht genug kriegen können, genau wie die Leute von sonntag berlin, die das Erdmännchen zum Lieblingsmotiv für ihre T-Shirts, Hoodies und Smartphonecover erkoren haben. Da findet man die Mangusten als Gitarristen, DJs oder Drummer wieder, aber auch andere verrückte Viecher wie Killerkarnickel oder schwer bewaffnete Eichhörnchen. Wer meint, das sei jetzt aber endlich mal das richtige Weihnachtsgeschenk, der kann im Onlineshop noch bis zum 20. Dezember bestellen. Umtauschrecht besteht bis zum 15. Januar. Aber wer wird schon ein Erdmännchen umtauschen wollen…

Weitere spannende Artikel