In der Welt von Internet und E-Commerce gibt es keine Ruhephasen, so dass auch in der Woche rund um Neujahr wieder einiges los war.  In der Presseschau dieses Mal: Neues von Facebook, Microsoft, Kim Dotcom, Snapchat, Twitter und über den chinesichen Steve Jobs.

Die  Welt berichtet über die neuen Nutzungsbedingungen bei Facebook. Dabei werden insbesondere die Werbeanzeigen thematisiert, die auf der Grundlage des Internetsurfverhaltens eines Nutzers ausgewählt werden. Mit noch mehr Werbung ist also zu rechnen, doch es gibt auch neue Kontrollmöglichkeiten. (Update: Der Start der Gültigkeit der neuen Nutzungsbedingungen ist auf den 30. Januar verschoben!)

Spartan ist der Codename eines neuen Browsers, den Microsoft derzeit für Windows 10 entwickelt. Er soll sich an Firefox und Chrome orientieren und leichter, schneller und besser zu erweitern sein, erfahren wir bei  Spiegel Online.

Vor einem Monat musste Internetunternehmer Kim Dotcom seinen Bankrott einräumen. Jetzt bläst er zum Großangriff auf Skype: Mit MegaChat will er ein abhörsicheres Chatprogramm auf den Markt bringen und so Skype Konkurrenz machen. Im stern steht mehr darüber.

xiaomi-lei-jun_600

Der Name Lei Jun (Bild oben) ist hierzulande nur wenigen ein Begriff, doch sein Unternehmen Xiaomi ist inzwischen der drittgrößte Smartphonehersteller der Welt, bewertet mit 45 Milliarden Dollar. Copycat oder der chinesische Steve Jobs? Die Frankfurter Allgemeine porträtiert den Selfmade-Milliardär.

Nicht nur Jugendliche mögen Snapchat, auch bei Risikokapitalgebern kommt der Dienst gut an: Investoren stecken nun fast eine halbe Milliarde Dollar in das US-Unternehmen. Angeblich sei es mittlerweile zehn Milliarden Dollar wert, ist bei Spiegel Online nachzulesen.

Twitter wird seine Nutzer in Zukunft auf verpasste Tweets hinweisen, wodurch der Konzern mit seiner Strategie bricht, den Nachrichtenstrom nicht zu filtern. Kritiker weisen darauf hin, dass Algorithmen nur belohnen, was ohnehin schon erfolgreich gewesen ist. Die ganze Story steht in der Onlineausgabe der Süddeutschen Zeitung.

Das war sie wieder, unsere kleine Presseschau. Nächste Woche geht’s weiter!

Weitere spannende Artikel