Erstmals seit sechs Jahren findet die Digitalkonferenz NEXT wieder in Hamburg statt und verbündet sich mit dem Reeperbahn Festival, einem der weltweit größten Musikevents seiner Art. Die Veranstalter der neuen NEXT, die Agenturen SinnerSchrader und FAKTOR 3 AG, haben für ihr gemeinsames Engagement eine langfristige Partnerschaft vereinbart.

Mit über 10.000 Besuchern aus 40 Ländern hat sich die NEXT in den letzten Jahren als Leitkonferenz der Digitalwirtschaft in Deutschland etabliert. Die 2006 durch SinnerSchrader in Hamburg gegründete Veranstaltung fand seit 2010 in Berlin statt. Nun kommt die NEXT zurück in ihre Heimat und schließt sich mit Deutschlands größtem Clubfestival zusammen, um eine Programmplattform zu bilden, die Vertreter aus Musik- und Digitalwirtschaft vereinen wird. Das Reeperbahn Festival zählt mit jährlich mehr als 30.000 Besuchern zu den wichtigsten Treffen der Musikszene Europas und findet dieses Jahr vom 23. bis 26. September statt.

Das Herz der NEXT wird am 24. und 25. September im Schmidts Tivoli am Spielbudenplatz schlagen, wo auch das Zentrum des Reeperbahn Festivals liegt. Daneben werden zahlreiche gemeinsame Programmelemente rund um das Thema „Interactive“ die Delegierten beider Veranstaltungen zusammenbringen. Die langfristig angelegte Kooperation von NEXT und Reeperbahn Festival umfasst darüber hinaus eine Zusammenarbeit in Partner-, Marketing- und Infrastrukturfragen. Veranstaltet wird wird die NEXT erstmals gemeinsam von den Agenturen SinnerSchrader und FAKTOR 3 AG.

NEXT_TEAM Dr. Carsten Brosda (Leiter des Amtes für Medien in der Hamburger Senatskanzlei), Alexander Schulz (Geschäftsführung Reeperbahn Festival), Sabine Richter (Vorstand FAKTOR 3 AG), Matthias Schrader (CEO SinnerSchrader AG) präsentieren Stolz das Motto der NEXT

„Das Reeperbahn Festival bietet uns ein fantastisches, kreatives Umfeld für neue Formate, mit denen wir die digitalen Macher in Unternehmen begeistern und vernetzen wollen“, erklärt Matthias Schrader, CEO SinnerSchrader und Gründer der NEXT. „In Partnerschaft mit FAKTOR 3 entwickeln wir die Marke NEXT zu einer Plattform, mit der wir das Digitale als Berufung thematisieren – und auf der sich Arbeit und Leidenschaft verbinden.“

Mit dem Ausbau des Reeperbahn Festivals versucht die Stadt Hamburg ihr Profil als lebendiger Standort für Kreativdisziplinen und Digitalexpertise weiter zu schärfen. Ein Ziel, das auch mit der Initiative nextMedia.Hamburg durch den Senat und die Medien- und Digitalwirtschaft angestrebt wird. Weitere Informationen und Tickets für die NEXT sind auf www.nextconf.eu zu finden. Noch bis zum 10.02. können sich Interessenten für einen Voucher registrieren, mit dem zwei Tickets zum Preis von einem erhältlich sind. Am 17.02. startet dann der reguläre Verkauf der Tickets, die auch den Zugang zu allen Programmen des Reeperbahn Festivals ermöglichen.