Am 10. März 2015 wird das 3. Speed-Mentoring im Rahmen der Frankfurter AUFSCHWUNG-Messe stattfinden. Fünf Unternehmen bekommen die Gelegenheit, sich live zu präsentieren und  in kürzester Zeit Feedback vom Publikum zu erhalten. Ca. 150 potenzielle Kunden, Experten, Investoren, Mentoren, Berater, Gründer und erfahrene Unternehmer sind dabei, um jedem Startup in wenigen Minuten bis zu 100 Ideen und Hinweise zu geben.

Für die insgesamt fünf Plätze im Finale hatten sich 28 Unternehmen beworben. Nach dem Juryentscheid vom 18. Dezember 2014 erreichten zehn Startups das Publikums-Voting, wo anhand von mehr als 4.000 abgegebener Stimmen die Favoriten ermittelt wurden:

1. Caketales – 1.091 Stimmen
2. Zentrales Fundbüro –  862 Stimmen
3. maru*maru – 845 Stimmen
4. rest – 840 Stimmen
5. entspannt.de – 186 Stimmen

Das Speed-Mentoring wird am 10. März 2015 von 9:30 – 10:15 Uhr stattfinden. Veranstaltungsort ist der Lichthof im Gebäude der IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt am Main. Das Speed-Mentoring Event ist die Eröffnungsveranstaltung der 9. AUFSCHWUNG-Messe für Existenzgründer und junge Unternehmen. Die Startups werden mach dem Event ganztägig auf der AUFSCHWUNG-Messe mit einem eigenen Stand vertreten sein. Auf der Messe werden rund 250 Experten an Messeständen und bei Veranstaltungen informieren, wie Existenzgründer und junge Unternehmen erfolgreich sein können. Insgesamt rechnen die Veranstalter mit 2.500 Teilnehmern.

Die fünf Finalisten

Caketales

Caketales
Wo fängt die Torte an, wo hört der Tortenständer auf? Schwer zu sagen bei den Kreationen des Startups aus Neu-Isenburg. Rund um die Füße und die Köpfe der Schafe (andere Tiere stehen derzeit noch nicht zur Verfügung) lassen sich allerlei drollige Figuren backen – Anleitungen gibt’s auf der Webseite. Mut zum Kitsch gehört schon dazu, aber das Publikumsergebnis zeigt, dass der reichlich vorhanden ist.

Zentrales Fundbüro
Der Name ist Programm: Das Zentrale Fundbüro ist die erste Meta-Suchmaschine für verlorengegangene Dinge. Es ermöglicht das einfache und kostenlose Wiederfinden von Verlorenem, Gestohlenem und Entlaufenem einerseits und das Posten von Fundsachen andererseits. Die Plattform zählt über 200.000 Einträge aus ganz Europa und stellt Verbindung her zu über 700 kommunalen und privaten Fundbüros. Die Zentrale sitzt in Frankfurt am Main.

maru*maru
Helena Bode aus Brachttal in Hessen fertigt mit ihrem Team Heimtextilien für Kinderzimmer nach individuellen Kundenwünschen. Im Angebot sind Kinderzimmervorhänge,  Babydecken, Kuscheldecken, Wimpelketten, Kissenbezüge, Bettwäsche und mehr. Die wichtigste Produkttesterin und erste Kundin von maru*maru  ist die kleine Tochter von Helena Bode.

Rest Dosenproben

rest
Der rest Relaxation Drink ist ein fruchtiges Getränk, entwickelt um den Alltag zu entschleunigen, versprechen die Berliner Gründer Haris Halkic und Christoph Klingler. Es enthält Orange, Cranberry, Limette, Ingwer und als Besonderheiten Suma-Wurzel (auch „brasilianischer Ginseng“ genannt), Passionsblume (soll gegen Angststörungen helfen) und Schisandra, eine Beerenfrucht, die seit 2.000 Jahren als Heilmittel in China verwendet wird.  Als einzige Frucht besitzt sie fünf Geschmacksrichtungen: süß, sauer, salzig, bitter und scharf.

entspannt.de
Steffen Grell aus Schöntal-Westernhausen  (Baden-Württemberg) will durch seine Musik einen entspannten Raum schaffen, in dem sich Menschen wohl fühlen können. Egal ob im Wartezimmer beim Zahnarzt, im Flughafenterminal, im Supermarkt, im Hospiz, auf dem Friedhof oder im Kreißsaal. Er bietet Live-Konzerte mit Trainingsimpulsen und Musikaufnahmen an. Stets improvisiert aus dem Moment heraus.

Bild ganz oben: © PIA Stadt Frankfurt am Main, Foto: Tanja Schäfer