Tengelmann Ventures ist der erste externe Investor bei zwei Lebensmittel-Startups. Nur wenige Monate nach den Launches erhalten der Online-Supermarkt ShopWings 12 Millionen Euro und der Internet-Wochenmarkt Bonativo 3,2 Millionen Euro, jeweils von Tengelmann Ventures und Rocket Internet.

„Mit Tengelmann Ventures haben wir einen Investor gefunden, der nicht nur unseren Geschäftsbereich versteht, sondern auch das Potenzial für den Online-Lebensmittelhandel erkannt hat. Unser Ziel ist jetzt, weiter zu wachsen und in neue Märkte in anderen Städten und Ländern einzutreten“, erklärt Andreas Veller, Mitgründer von ShopWings.

Bonativo

Christian Eggert, Mitgründer von Bonativo, zeigt sich ebenfalls enthusiastisch über die erste Finanzierungsrunde: „Wir sind sehr froh über das Vertrauen, das die Investoren in einer solch frühen Phase unseres Geschäfts uns schenken. Dieses Investement bestätigt unser Ziel, regional produzierte Lebensmittel über das Internet so vielen Menschen wie möglich zugängig zu machen. Mit dem Investment werden wir weiter auf unseren bestehenden Märkten in Berlin und London wachsen und uns außerdem auf weitere Städte und Länder ausdehnen.“ Seit Anfang des Jahres ist ShopWings übrigens schon in Sydney aktiv.

Einer Studie der Boston Consulting Group (BCG) zufolge liegt der Anteil der Online-Verkäufe am gesamten Lebensmittelmarkt im niedrigen einstelligen Bereich – international liegt der höchste Wert bei 5 %. Momentan konzentrieren sich die meisten Lebensmittelhändler auf das Offline-Geschäft, weil ihnen das Know-how für den Onlinemarkt fehlt. Trotzdem prognostiziert BGC einen Anstieg von 36 Milliarden US Dollar in 2013 auf 100 Milliarden in 2018. „Mit ShopWings und Bonativo investieren wir in zwei neue Geschäftsmodelle, die hohes Potenzial haben, diese Kundbedürfnisse zu befriedigen“, erklärt Christian Winter, CEO von Tengelmann Ventures die Investitionsentscheidung des Unternehmens.