hoomn ist eine App, die Menschen miteinander verbindet und gleichzeitig Mehrwert schafft. Egal ob es darum geht, Dinge an seine Nachbarn zu verkaufen, Fragen an seine Umgebung zu stellen, auf Events & Parties hinzuweisen, lokale Infos zu verbreiten oder am Urlaubsort einen Insider-Tipp zu erhalten: Mit hoomn erreicht man genau die Menschen, die einem weiterhelfen können.

 Das sind die wichtigsten Features der App, die sich als schwarzes Brett 4.0 versteht:

  • Lokal
    Egal ob dein aktueller Standort, deine Heimatadresse oder dein nächster Urlaubsort – mit hoomn weißt du jederzeit, wo was los ist.
  • Anonym
    hoomn respektiert deine Privatsphäre. Keine Registrierung. Keine personenbezogenen Daten. Kein soziales Netzwerk.
  • Erreiche deine Umgebung
    Mit einem Post (“hoom”) bestehend aus max. 160 Zeichen erreichst du die Menschen in deiner Nähe.
  • Nimm Kontakt auf
    Findest du einen hoom interessant? Dann nimm Kontakt auf – einfach den hoom anklicken und anfangen zu chatten.

In diesem Video wird die Idee anschaulich erklärt:

Viel Lob gab es für die kostenlose App schon von den Testern der Fachzeitschrift Chip. Der Bericht dazu ist hier. Zum App-Shop, wo man hoomn bekommen kann, geht’s hier. Und jetzt lassen wir das Team von hoomn selbst zu Wort kommen:

Wer wir sind und was uns zusammengeführt hat

Wir, das sind Tobias, Paul, Shahvez und Manuel, haben die App „hoomn“ [ho:mn]( abgeleitet von “human”) entwickelt. Unsere Vision ist eine Kommunikationsplattform, wo Menschen sich miteinander verbinden können wie im echten Leben – ohne Datenstriptease, Zwangsregistrierung und Auswertung von persönlichen Daten. Unsere App funktioniert wie ein schwarzes Brett 4.0. Es gibt eine öffentliche Pinnwand, die vom jeweiligen gewünschten Standort abhängt, und einen privaten Chat. Auf der öffentlichen Pinnwand können Fragen gestellt oder Angebote und Gesuche gepostet werden. Wenn jemand einen Post interessant findet, kann er mit einem Klick einen privaten Chat mit dem Ersteller des Posts beginnen.

Von daher sind wir überzeugt, dass hoomn die einfachste Möglichkeit ist, mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen und eine der wenigen Apps, welche auf jedem Smartphone installiert sein sollte. Derzeit ist sie für Android verfügbar und in Kürze auch für iOS. Zurück zu uns: Tobias ist bereits erfahrener Unternehmer und hatte die Idee zu hoomn. Nach der Entwicklung des ersten Prototypen ist Manuel (Sohn von Tobias) hinzugestoßen. Paul hat mit Manuel in München studiert und Shahvez kannte Manuel aus der gemeinsamen Zeit bei foodpanda auf den Philippinen.

Screenshots2
Screenshots: Begrüßung, Standortbesimmung und Chat

Wer unsere Mitbewerber sind und was uns von ihnen unterscheidet

Wir haben verschiedene direkte und indirekte Wettbewerber. Die derzeit wohl häufigst verwendete Form von öffentlichen Pinnwänden sind die zahlreichen lokalisierten Facebook-Gruppen wie beispielsweise “Verkauf’s München” oder “Teilen in Hamburg”, etc… Dort werden sowohl Dinge miteinander geteilt als auch lokale Fragen gestellt und beantwortet. Allerdings beziehen sich diese Gruppen zumeist auf eine gesamte Stadt und weniger auf ein bestimmtes Stadtviertel. Mit hoomn erreicht man tatsächlich die Leute in seiner unmittelbaren Umgebung.

Außerdem ist hoomn optimiert für den mobilen Gebrauch, und was noch viel wichtiger ist – wir respektieren die Privatsphäre unserer Nutzer. Während Facebook alle Posts und Nachrichten automatisch speichert, auswertet und schlussendlich in Form von Werbedaten verkauft, ist für die Nutzung von hoomn keine Registrierung nötig. Die App funktioniert vollständig anonym und es werden keine personenbezogenen Daten gesammelt und ausgewertet.

Weitere indirekte Wettbewerber sind die vielen anonymen Chat-Apps, wie beispielsweise Yik Yak aus den USA oder der deutsche Klon Jodel, die uns aus technologischer Sicht recht ähnlich sind. Von diesen Apps unterscheiden wir uns im Fokus – wir haben keine “like” oder “comment”-Funktion integriert, um Spammern, Mobbern und Narzissten keinen Raum zu geben. Stattdessen haben User bei uns die Möglichkeit, eine TOP-Antwort auszuwählen und ein “Dankeschön” zu versenden, wenn ihnen geholfen wurde. Bei hoomn geht es eben nicht darum, möglichst große öffentliche Aufmerksamkeit zu bekommen, sondern sich wieder mit echten Menschen zu verbinden, um sich gegenseitig weiterzuhelfen.

Wie wir uns finanzieren

Die App wird unter dem Dach der Firma Incedo Services GmbH aus Stuttgart eigenfinanziert betrieben.

Wie wir unsere Zukunft sehen

Aktuell stehen Wachstum, Wachstum und Wachstum der Nutzerzahlen im Vordergrund, um hoomn vor allen Dingen deutschlandweit bekannt zu machen. Parallel dazu wollen wir bis Ende des Jahres weitere Finanzierungsmöglichkeiten angehen, um die Internationalisierung starten zu können.