Einmal nach New York und dort für sein Startup die Basis für einen Welterfolg legen – ein Traum, den sich wohl fast jeder Gründer gern erfüllen möchte. Das Startup- und Entrepreneur-Programm STEP NYC schafft zumindest beste Voraussetzungen dafür. Die Gründerfreunde verraten, wie man kurzfristig daran teilnehmen kann.

„If I can make it there, I’ll make it anywhere“ – so sang Frank Sinatra einst über New York. Doch gilt das auch für die Startupwelt? Deren Nabel scheint doch eher das Silicon Valley zu sein. Das stimmt zwar, aber New York holt auf und hat sich mittlerweile zu einem weiteren Hotspot entwickelt, nicht zuletzt, weil an der Wall Street das große Geld regiert und die Investoren dort hungrig sind auf neue Geschäftsideen. Daher haben die Deutsch-Amerikanischen Handelskammern mit STEP NYC ein Programm aufgelegt, das es deutschen Startups ermöglicht, den Big Apple zu erobern.

STEP NYC hat das Ziel, junge Unternehmen bei ihrer Internationalisierungsstrategie und Selbstvermarktung zu unterstützen, so dass sie ihre Marktpositionierung in Deutschland noch erfolgreicher umsetzen können. Im Rahmen des Programms werden die Teilnehmer ihre Geschäftsideen testen und gegebenenfalls an die Bedürfnisse des US-Marktes anpassen, ebenso wie ihren Pitch, denn auch dafür gelten in Amerika besondere Standards. Beim Kennenlernen der New Yorker Szene können erste Kontakte geknüpft und Partnerschaften aufgebaut werden. Außerdem stehen Besuche bei  einflussreichen Firmen, Forschungsinstituten, Mentoren, Business Angels und Venture Capital-Investoren auf der Agenda, die jede Menge Tipps und Tricks auf Lager haben. Hervorragendes Networking also, das die teilnehmenden Unternehmen aus Deutschland auf ideale Weise vorbereitet, sich für die Teilnahme am 3-6-monatigen Programm des German Accelerator zu bewerben.

Hier die wichtigsten Stichpunkte zu STEP NYC im Überblick:

  • 5-tägiges Programm, das 4x jährlich stattfindet – das nächste Mal vom 31. Mai bis 5. Juni
  •  bis zu 15 Startups pro Reise
  • Zielgruppe sind deutsche Startups aus folgenden Industriebranchen: Informations- und Kommunikationstechnologie, Medien, Gaming, Cleantech, Energie und allgemeine Technik
  • Die Reise- und Programmkosten sind von den teilnehmenden Startups selbst zu entrichten.
  •  Die Programmkosten pro teilnehmenden Startup betragen EUR 3.000.- . Das berechtigt zwei Personen pro Unternehmen zur Teilnahme an STEP NYC.
  • Das Programm richtet sich an Startups, die sich in der Phase des Marktaustestens befinden oder bereits erfolgreich in Deutschland etabliert sind. Vorzuweisen sind:
    1) eine konkrete Geschäftsidee mit internationaler Ausrichtung
    2) ein skalierbares Geschäftsmodell
    3) kurz- oder mittelfristiges Interesse am US-Markteintritt
    4) idealerweise Generierung von Umsatz
    5) idealerweise bereits erfolgreich durchlaufene Investorenrunden.

Für das aktuelle Programm vom 31. Mai bis zum 5. Juni sind noch wenige Restplätze frei – Interessierte sollten sich also schnellstmöglich bewerben oder können sich bei Andrea Diewald (adiewald@gaccny.com) weitere Informationen einholen – Stichwort „Gründerfreunde“ nicht vergessen!