Auf dem Sofa fing alles an, jetzt geht es immer mehr hinaus in die weite Welt: Die Macherinnen von SofaConcerts sind wahrlich keine Couch Potatoes und bringen ihr Konzept von der etwas anderen Konzertagentur diese Woche offiziell auch nach Frankreich.

Ende letzten Jahres hatten wir Gründerfreunde SofaConcerts zu den Gewinnern des Jahres 2014 erklärt (hier der Bericht). Nicht alle so bezeichneten Startups konnten die in sie gesetzten Erwartungen erfüllen, aber SofaConcerts ist definitiv auf dem richtigen Weg. Nach über 1000 erfolgreichen Wohnzimmerkonzerten  erweitert das Unternehmen sein Konzept der direkten Vernetzung von Musikern und Fans auch auf besondere Anlässe und einmalige Events. Zeitgleich geht die französische Version der Webseite online.

Seit Anfang 2014 vernetzt das von Marie-Lene Armingeon und Miriam Schütt gegründete Hamburger Startup  ambitionierte junge Künstler  mit musikbegeisterten Fans und gibt ihnen die Möglichkeit, selbst Konzerte zu organisieren. Aus Begeisterung für Wohnzimmerkonzerte und handgemachte Musik entstanden, ist die Plattform schnell zu einem internationalen Netzwerk gewachsen. Künstler aus 16 Ländern haben bei über 800 Gastgebern in ganz Deutschland, Frankreich, der Schweiz, Österreich, Italien und sogar Brasilien gespielt, auf so unterschiedlichen Bühnen wie Studenten-WGs , Wohnzimmern junger Familien auch in Kleinstädten und Vororten sowie Cafés, kleinen Lädchen und Co-Working Spaces in urbanen Zentren.

Video über die SofaConcerts-Tour mit Duncan Townsend

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es ab sofort auch die Möglichkeit, über SofaConcerts Künstler für einzelne Veranstaltungen zu buchen, egal ob Hochzeit, Familienfeier, Geburtstag oder ein anderer Anlass. Ein wichtiger Schritt, das Angebot sowohl für Musikfans als auch für die Künstler auf eine breitere Basis zu stellen. Der persönliche Kontakt zwischen beiden soll dabei immer im Mittelpunkt stehen und dafür sorgen, dass jedes Konzert zu einem individuellen und authentischen Erlebnis wird.

Zudem startet diese Woche die französische Ausgabe der Plattform. Bereits im Dezember 2014 fanden die ersten  SofaConcerts im Nachbarland statt, als der australische Singer/Songwriter Joel Havea die Wohnzimmer der Grande Nation bespielte. Nun ist es für Franzosen noch einfacher, ihr Zuhause zum Club zu machen und neue Musiker hautnah zu erleben. Im Rahmen des internationalen Ouishare Fest 2015 wird am 20.Mai das offizielle Launchkonzert in Paris gefeiert, und viele Künstler stehen schon bereit, um Frankreich mit authentischer Livemusik auf besonderen Bühnen zu erobern.