HelloFresh, eines der wenigen deutschen Einhörner, hat schon wieder eine kräftige Finanzspritze bekommen. Geht es jetzt bald endlich an die Börse? Das ist ein Thema der Presseschau, außerdem: Ubers tiefrote Zahlen, Mark Zuckerbergs künstliche Intelligenz, die beliebstesten Passwörter der Deutschen und vieles mehr.

HelloFresh gehört zu den Hoffnungsträgern von Rocket Internet. Regelmäßig sammelt das Berliner Startup hohe Summen ein, zuletzt 85 Millionen US-Dollar. Ob jetzt der Börsengang bevorsteht, hat sich die Wirtschaftswoche gefragt.

Der Fahrdienst Uber hat im dritten Quartal erneut tiefrote Zahlen geschrieben. Das Minus habe sich auf mehr als 800 Millionen Dollar summiert, berichtete die Agentur „Bloomberg“ unter Berufung auf eine mit der Sache vertraute Person, und wir verlinken dazu den Beitrag im manager magazin.

Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat eine künstliche Intelligenz entwickelt, die sein Haus automatisiert. Jetzt schildert er, wie „Jarvis“ die Temperatur regelt, Musik abspielt und Wünsche missversteht. Mehr dazu bei Spiegel Online.

Logo Twitter Presseschau

Bei Twitter geht dieser Tage ein Manager nach dem anderen. Da hilft auch Edel-Nutzer Donald Trump nicht, stellt die FAZ fest.

Trotz nahezu täglicher Meldungen über Datendiebstahl sind schwache Passwörter nach wie vor eher die Regel als die Ausnahme. Wenn Sie Ihr Passwort in dieser Aufzählung entdecken, sollten Sie es schnellstens ändern, rät das Handelsblatt.

Ein Ort im Netz ohne Belästigungen, Rassismus, Sexismus und Pornografie: Das neue soziale Netzwerk Imzy versucht das Unmögliche, berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Der Minicomputer Calliope mini soll kommende Schülergenerationen auf die digitalisierte Gesellschaft vorbereiten. Wie geht es dem ambitionierten Projekt mittlerweile? Antworten gibt die Zeit.

Erneut stehen die Arbeitsbedingungen bei Zalando in der Kritik. Von fragwürdigen Pausenzeiten und ungerechten Löhnen ist die Rede. Doch es gibt auch Verbesserungen, schreibt t3n.

Bild ganz oben: HelloFresh-CEO Dominik Richter (Foto: HelloFresh)