Nächste Woche startet die vierte Staffel von „Die Höhle der Löwen“. Dort werden garantiert wieder viele Deals ausgehandelt, aber nicht alle kommen am Ende wirklich zustande. Einige der Deals, die in der Vergangenheit geplatzt sind, sind Thema der Presseschau. Außerdem: Neues von der IFA, Augen auf beim App-Kauf und vieles mehr.

Eine Toilette im Handtaschenformat, wachmachender Kakao, eine motorisierte Skate-Kugel: Bei diesen Geschäftsideen schlugen die Löwen zu – später platzten die Deals. Die größten Flops bei „Die Höhle der Löwen“ listet Impulse auf.

Computer, Roboter, künstliche Intelligenz: Forscher der Universität Oxford fürchten, dass rund die Hälfte aller Jobs künftig wegfallen und von Maschinen übernommen werden könnte. Was ist dran an dieser Horrorvision? Der Spiegel gibt Antworten.

Die Zahl der Drohnen nimmt zu, damit steigt auch das Sicherheitsrisiko. Das deutsche Startup hat Dedrone hat nun ein System zur Abwehr der Flugkörper entwickelt, schreibt die Süddeutsche Zeitung.

Neues von der IFA

Wer Nudeln, Kaffee, Reis, 3-D-Bilder, Bohrlöcher und die Verstärkereinmessung gerne selbst macht, könnte mit diesen Neuigkeiten von der IFA Spaß haben, die die FAZ vorstellt. Nur ein Gerät übernimmt vollständig die Arbeit – die aber sowieso keiner mag.

Noch bevor Apple seine Apple Watch 3 vorstellt, preschen andere Hersteller vor. Samsung und Fitbit wollen dem iPhone-Hersteller den Markt nicht überlassen. Vor allem die Smartwatches werden zu Alleskönnern, meint die Welt.

Außen Chatdienst, drinnen Trojaner: Hinter scheinbar harmlosen Apps versteckt sich immer wieder Schadsoftware. Das wollen Google und Sicherheitsfirmen gemeinsam ändern, berichtet die Zeit.

Gerade erst im Amt, sorgt der neue Uber-Chef bereits für Schlagzeilen. Für den Fahrdienstvermittler stellt Dara Khosrowshahi den Börsengang in Aussicht – in 18 bis 36 Monaten. Diese Zeit kalkuliert der Manager offenbar ein, um bei Uber vor dem Börsengang für Ordnung zu sorgen. Mehr dazu im manager magazin.

Das Berliner Startup Coya will ab 2018 die Versicherungsbranche aufmischen. Prominente Investoren sichern diese ambitionierten Pläne jetzt ab, meldet die Wirtschaftswoche.

Foto oben: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer