Die erste Schweizer regionale Messe steht in den Startlöchern. Am 17.09.2013 öffnet die Startupfair ihre Türen. Mehr zu den Battles der Schweizer Startups sowie weiteren Highlights der Messe lest ihr im folgenden Artikel.

Noch nie gab es solch eine Messe in der Schweizer Startup-Szene: Die Startupfair verspricht ein riesiger Erfolg zu werden, denn alle Standplätze sind ausverkauft, zudem versprechen die Battles zwischen den qualifizierten Teilnehmern einiges an Spannung. Doch nicht nur die Battles stellen ein Highlight der Startupfair dar, sondern auch das Grundkonzept der in Zürich stattfindenden Messe funktioniert. So werden all die Leute dort versammelt, die für ein Startup und dem ganzen Drumherum unabdingbar sind. Die Startups selbst, Förderer derer, Investoren, Verbände, Hochschulen, Besucher und natürlich auch Medien. All diese treffen sich in Zürich um sich zu informieren, Kontakte zu knüpfen und aufzubauen, mit der berechtigten Hoffnung ein Geschäft anstreben zu können.

Über 80 Aussteller haben sich angekündigt, um Geschäftsideen und Dienstleistungen zu präsentieren, und natürlich den Preis des „Startup des Jahres“ zu ergattern. Der Titel alleine ist schon erstrebenswert, doch zusätzlich dazu erhält das siegreiche Jungunternehmen ein Jahr kostenlose Räumlichkeiten im Startzentrum Zürich sowie Business Coaching im Startup-Inkubator. Dieses soll dazu beitragen, dass aus dem vielversprechenden Unternehmen ein dauerhaft erfolgreiches Unternehmen wird.

Folgende Startups sind beim großen Battle auf der Live-Bühne dabei und werden im Folgenden kurz von uns vorgestellt:

Mit catchmypain könnt ihr eure Schmerzgeschichte inklusive detaillierter Zeichnungen festhalten und wichtige Merkmale erfassen. Dieses kann  euch helfen, eure Schmerzen beim Arzt- oder Therapeutenbesuch einfacher und besser zu erklären.

Die Dodiz AG ist die Vermittlungsplattform für Wissen, Können und Inspiration im Netz. So finden sogenannte Brownbag-Sessions statt, in dem eine gewisse Auswahl an Anbietern während einer Stunde die wichtigsten Grundlagen eines Themas erläutert.

Mit Drinksquare können sich Freunde gegenseitig Drinks spendieren. Völlig egal ist dabei, wo sie sich jeweils gerade befinden. Nur eines ist unbedingt notwendig: Das Lokal muss bei Drinksquare registriert sein und die Getränkeliste online zur Verfügung gestellt haben.

Bei LasVegasClubDreams wird dein Trip nach Las Vegas durchgeplant, mit Fokus auf Nightclubs und Pool Parties. Du erhälst einen Partyplan und überlässt somit nichts dem Zufall.

mycoffeestar stellt die erste umweltfreundliche und wiederauffüllbare Kaffeekapsel aus Edelstahl für Nespressomaschinen her.

Die Muvacon AG ist ein Unternehmen für webbasierte und mobile Lösungen. Die Mobil-Fachkenntnisse liegen im Bereich der Entwicklung von mobilen Webseiten und Applikationen.

Die Kinder und Lernen GmbH gibt Eltern einen weitreichenden Überblick über zahlreiche Fördermöglichkeiten von Kindern. Es werden Kinder und Lernen Messen organisiert, zudem wird mit der Datenbank Förderung eine zusätzliche Informations-Plattform geboten.

Die Sharely AG ist eine Miet- und Vermietplattform für Alltagsgegenstände. Objekte können dabei in der direkten Nachbarschaft bis zu monateweise gemietet werden. Dank Sharely kann man sein Geld für die wirklich wichtigen Dinge im Leben verwenden.

Virtual Mobility ist ein lebendiges neues High-Tech-Unternehmen im Bereich der Augmented Reality (deutsch: erweiterte Realität). Interaktive Augmented-Reality-Business-Lösungen werden bereits häufig in zahlreichen Branchen eingesetzt.

Women’s Expo Switzerland fördert, vernetzt und präsentiert Geschäftsfrauen von heute und inspiriert, unterstützt und stärkt Geschäftsfrauen von morgen.

Am kommenden Dienstag, den 17. September 2013, in der Maag Event Hall in Zürich: Die Battles an der Startupfair können beginnen.