Das Kölner Startup DESINO erhält finanzielle Unterstützung durch den High-Tech Gründerfonds und Business Angel Dieter Lorenzen. Alle Details zum Unternehmen der Health Care Branche lest ihr in folgendem Artikel.

DESINO hilft Rollstuhlfahrern

Das Startup aus der Dom-Stadt wurde im November 2012 von Thyl Junker, Daniel Levedag und Roman Pagano gegründet und ermöglicht Rollstuhlfahrern in Zusammenarbeit mit der International School of Design (FH Köln), der RWTH Aachen und Deutschen Sporthochschule Köln dynamisches Sitzen. Besonders bemerkenswert ist die Idee eines neuartigen Hebelantriebs und einer dynamischen Sitzfläche bzw. Rückenlehne. Die Rückenmuskulatur und die Wirbelsäule werden durch ein neuartiges Sitzsystem bewegt.

Das Team von DESINO besteht aus einem Designer, einem Sportökonomen und einem Ingenieur mit dem Schwerpunkt Medizintechnik und konnte im Jahr 2013 den Hauptpreis des NUK-Businessplan Wettbewerbs gewinnen. Zunächst erhielt das Startup Unterstützung durch das Existenzgründerstipendium EXIS des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technik, bis der Abschluss der ersten Finanzierungsrunde angestrebt wurde.

DESINO Screenshot

High-Tech Gründerfonds und Business Angel investieren

Die DESINO GmbH verfolgt stets das Ziel, das Sitzen für Rollstuhlfahrer angenehmer zu gestalten. Dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, rückt durch den erfolgreichen Abschluss der ersten Finanzierungsrunde in großen Schritten näher, denn das Startup aus Köln konnte den High-Tech Gründerfonds sowie Business Angel Dieter Lorenzen von ihrer Idee überzeugen. Dank dieser Investitionen, über dessen Höhe leider nichts bekannt ist, wird die Entwicklung des Systems enorm beschleunigt und somit auch das Ziel, den Markteintritt im ersten Halbjahr 2015 zu erreichen, immer wahrscheinlicher.

PS.: Bist du auf Facebook? Dann werde Fan von unserer Facebook-Seite!