München – Ran an den Kunden – und zwar zu zweit: Gründerszene meets Handel. Am Nachmittag des 2. Dezember präsentieren Startups ihre Innovationen vor klassischen Einzelhändlern. Schnell bis Ende dieser Woche (21. November)  bei der IHK für München und Oberbayern bewerben!

Mitmachen kann jedes Startup, das nicht länger als fünf Jahre besteht, eine digitale Lösung für den stationären Handel entwickelt hat und mindestens über einen funktionsfähigen Prototypen verfügt. Die Auswahl aus den bis 21. November eingereichten Ideen, die dem Einzelhandel einen digitalen Schub verpassen wollen, trifft ein IHK-Gremium. Vergeben werden drei Präsentationstermine am 2. Dezember vor dem IHK-Handelsausschuss. Wichtigstes Kriterium: Wer verspricht die größte Relevanz für die Zielgruppe?

„Das ist eine super Gelegenheit für Gedankenspiele an konkreten Fällen“, sagt Markus Sauerhammer, Projektverantwortlicher und Teil des Dreierteams der neuen Startup Unit der IHK München. „So verbinden sich die zwei Welten von Startups und traditionellen Läden zum gemeinsamen Nutzen für den Verbraucher.“

Nachdem die drei Sieger-Startups sich und ihre Lösungen vor 30 Geschäftsführernoder Inhabern von Einzelhandelsunternehmen vorgestellt haben, besteht die Möglichkeit zu Einzelgesprächen und Networking. Die Gewinner des Wettbewerbs erhalten außerdem einen Beitrag im IHK-Magazin mit mehr als 100.000 Stück Auflage. Die Liste aller Startups, die sich beworben haben, wird zusätzlich online gestellt. So bekommen möglichst viele Handelsunternehmer einen Überblick relevanter Lösungsanbieter aus der digitalen Welt.

Zur Anmeldung geht’s hier!

Weitere spannende Artikel