• Die siebte Startupnight findet am 6. September in mehreren Locations in Berlin-Mitte statt
  • Interessierte Startups können sich bis zum 10. Juni 2019 für die Teilnahme bewerben
  • Unter der Schirmherrschaft von Telekom, E.ON und Volkswagen präsentieren sich bis zu 250 Startups in fünf Focus Areas 

Pressemitteilung, Berlin, den 23. Mai 2019

Am 6. September 2019 findet die Startupnight zum siebten Mal in mehreren Locations in Berlin-Mitte statt. Bis zu 250 internationale Startups haben an einem Abend die Möglichkeit, Investoren auf sich aufmerksam zu machen und sich einem Publikum von rund 4.000 Besuchern zu präsentieren. Interessierte Startups haben die Wahl zwischen fünf Focus Areas: Next Gigabit Society, Connected World, Smart Data Economy, Future Mobility und The Next Next. Noch bis zum 10. Juni können sich Gründer für die Teilnahme bewerben.

The Only Night You Need

Die Startupnight bietet an einem Abend alles, was Startups für ihr Wachstum benötigen: Beim Speed-Dating können sie ihre Vision exklusiv vor Kapitalgebern pitchen. Im Zuge verschiedener Challenges werden gemeinsam mit den Partner-Unternehmen wie beispielsweise Telekom, E.ON, Volkswagen und der Investitionsbank Berlin Lösungen für Herausforderungen von morgen entwickelt und Kollaborationen angebahnt. TeilnehmendeStartups haben außerdem die Chance auf verschiedene Auszeichnungen und Preise.

Von Future Mobility bis zu The Next Next

Dieses Jahr ist die Messe in verschiedene Focus Areas unterteilt, die fünf Innovationsfelder der Digitalisierung repräsentieren.  

  • Next Gigabit Society beschäftigt sich mit hyperintelligenten, dezentralen Energie- und Telekommunikationsnetzen, die unsere Gesellschaft nachhaltig verändern werden. Hierzu sind starke Breitbandverbindungen notwendig, die datenintensive Anwendungen der nächsten Generation überhaupt erst ermöglichen. 5G- und Edge-Computing-Technologien werden in dieser Focus Area ebenso eine Rolle spielen wie Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR), und autonome Objekte wie Autos, Roboter und Drohnen.
  • Connected World meint die Verknüpfung von Städten, Fabriken, Haushalten und Einzelpersonen, kurz Big IoT (Internet of Things). Die Startups in diesem Bereich konzentrieren sich auf Tracking, Tracing, Smart City und Building Enablers. Daraus entstehen etwa Smart-Home-Anwendungen und -Lösungen, wie beispielsweise intelligente Haushaltsgeräte.
  • Smart Data Economy bezieht sich auf die Nutzung großer Datenmengen, also Big Data. Zugehörige Startups konzentrieren sich auf intelligente Datenanalysen in Echtzeit, vorausschauende Wartung, Cyber Security, Künstliche Intelligenz (KI), Machine Learning, FinTech, robotische Prozessautomatisierung und Energie-Intelligenz.
  • Future Mobility beschäftigt sich mit dem technologischen Fortschritt im Bereich des autonomen Fahrens, des elektrischen Antriebs und der geteilten Mobilitätslösungen. Außerdem befassen sich die Startups hier mit Energiespeicherung und -effizienz, Ladeinfrastrukturen und nachhaltigen Materialien.
  • The Next Next beschreibt disruptive Technologien mit dem Potenzial, Kerngeschäftsfelder wie Telekommunikation, Finanzen, Energie und Mobilität maßgeblich zu verändern. Dazu zählen Entwicklungen in Bereichen wie Quantencomputing, Material- und Neurowissenschaften, Distributed- Ledger-Technologien und Mensch-Computer-Interaktion.

Sowohl Corporates als auch Startups sehen sich heute mit komplett anderen Herausforderungen konfrontiert, als noch vor zehn Jahren.  Auch deshalb steht die Vernetzung von Startups, Großkonzernen und Investoren im Zentrum der Startupnight. Um dies noch gezielter zu fördern, haben wir in diesem Jahr die Herausforderungen der Zukunft in fünf Focus Areas gebündelt, denen sich die teilnehmenden Startups zuordnen können”, erklärt Cem Ergün-Müller, Gründer der Startupnight.

Die Startupnight ist eine Initiative der Deutschen Telekom AG gemeinsam mit hubraum, Telekom Open Spaces, Volkswagen, E.ON, der Investitionsbank Berlin, Berlin Partner und Technology Review.

Bewerbungsfrist10. Juni 2019
Bewerbungen sind über die offizielle 
Webseite der Startupnight möglich.

Über die Startupnight

Die Startupnight, eine der größten Startup-Messen Europas, findet am 6. September 2019 zum siebten Mal im Herzen von Berlin statt. Über 250 Startups rund um die Themen Next Gigabit Society, Connected World, Smart Data Economy, Future Mobility und The Next Next, also disruptive Innovationen, präsentieren sich mehr als 4.000 Besuchern. Unter dem Motto “The only night you need” haben junge Gründer so die Möglichkeit, mit Großkonzernen ins Gespräch zu kommen, Investoren auf sich aufmerksam zu machen und potentielle Kunden und Kooperationspartner zu gewinnen.

Die Startupnight ist eine Initiative der Deutschen Telekom AG gemeinsam mit hubraum, Telekom Open Spaces, Volkswagen, E.ON, Investitionsbank Berlin, Berlin Partner und Technology Review. 

Weitere Events findest du im Gründerfreunde-Eventkalender und auch hier.