Crowdfunding-Erfolgsgeschichten sind einigermaßen rar – Tile ist eine davon. Als eines der am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen im Silicon Valley und Pionier der so genannten „Location of Things“, der nächsten Welle des IoT, erzielte Tile bereits ein Jahre nach seiner Gründung einen Umsatz von 43 Millionen US-Dollar.

Tiles in Schwarz und Weiß

Tiles (z. dt. „Fliesen“), die smarten Bluetooth-Tracker, sind das Ergebnis der Bemühungen eines Mannes, seiner Frau zu helfen, die (vielen, vielen, vielen) Dinge zu finden, die sie immer wieder verloren oder verlegte. Mike Farley, Mitbegründer und CEO von Tile, hat seine Unternehmensmission erweitert, um allem auf der Welt die Kraft eines intelligenten Standorts zu verleihen.

Mikes Frau, Camila, verlor ständig Dinge. Ein halbes Dutzend Jacken, eine Brieftasche, ein Handy, Motorradschlüssel, Rucksäcke und einen Mietwagen. Nachdem sie den Smaragd- und Rubinring ihrer Mutter verloren hatte, trauerte sie tagelang.

Tile an einem Rucksack

Die Idee für Tile war geboren: ein kleines, erschwingliches Gerät, das Menschen an den Gegenständen anbringen konnten, die sie nicht verlieren wollten. Es sollte Signale an das Smartphone des Besitzers und das Tile-Netzwerk senden, so dass sie immer lokalisiert werden konnten. Und sie sollten einen langlebigen Akku haben, so dass sie immer eingeschaltet sein konnten.

Der nächste Schritt war eine Crowdfunding-Kampagne. Mike wollte herausfinden, ob andere das gleiche Problem wie Camila hatten, und entdeckte bald, dass sehr viele Menschen alle möglichen wertvollen Dinge verloren: Laptops, Fahrräder, Schlüssel, Pässe – sogar Hunde. Tile hat im Rahmen der Kampagne fast drei Millionen Dollar an Vorbestellungen von über 50.000 Unterstützern eingesammelt, und so haben wir heute Tile – ein smartes und schickes Gerät, das Sicherheit gibt, indem es Menschen auf der ganzen Welt hilft, die Dinge zu finden, die ihnen am wichtigsten sind.

Der Versand der ersten Tiles begann im Juni 2014. Ab Dezember 2014 waren sie bei Amazon und im November 2015 in den US-Läden von BestBuy, Target und Apple erhältlich. Seitdem hat sich viel getan und seit 2016 sind die Bluetooth-Tracker auch in Europa erhältlich, in Deutschland zum Beispiel bei Media Markt, Saturn, Amazon und natürlich über die Website www.thetileapp.com. Die Zahl der deutschen Läden, in denen Tiles erhältlich sind, ist im Lauf eines Jahres um 300 Prozent gewachsen.

Tile Logo / Weißer Hintergrund

Die Tile-Plattform, die inzwischen täglich rund 4,5 Millionen Tiles verbindet, wächst seit einiger Zeit auch über die App und die Bluetooth-Tracker hinaus: Entwickler und Hersteller beginnen, die intelligente Ortungstechnologie von Tile in alles Mögliche einzubauen, von Autos bis hin zu High-Tech-Gadgets und Luxusartikeln wie Geldbörsen, Passmäppchen oder auch etwa Kopfhörer von Skullcandy. Mit Sennheiser, dem deutschen Anbieter hochwertiger Audio-Ausstattung, sind weitere Produkte geplant.