Die Erfolgsgeschichte der KW-Commerce GmbH

KW-Commerce legt mit zweistelligen Wachstumszahlen eine Startup-Erfolgsgeschichte vor. Mehr zum Startup aus Berlin und seiner Philosophie lest ihr im folgenden Artikel.

Warum nicht aus zwei Startups eines machen? Jens Wasel und Max Kronberg setzten diese Idee kurzerhand um. Kennengelernt haben sich die beiden beim Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der TU Berlin. Sie hatten bereits zwei erfolgreiche Unternehmen gegründet und beschlossen nun, ein richtig Erfolgreiches daraus zu machen.

We got a strategic plan – it’s called doing things“ bleibt dabei nicht nur ein persönliches Motto, sondern wird auch zur Philosophie des neu entstandenen Unternehmens. Mit KW-Commerce sind die zwei Unternehmer im Bereich eCommerce tätig, denn dort haben sie bereits wertvolle Erfahrungen sammeln können. Außerdem ist das Wachstumspotenzial des Marktes bei weitem noch nicht ausgeschöpft.

Kronberg und Wasel melden zwei Produktmarken an: designgoods steht für trendige Modeaccessoires, Piercingschmuck und Fleshtunnel-Zubehör. kwmobile bietet ein umfangreiches Angebot an Smartphone- und Tabletzubehör. Am Anfang standen die Gründer noch selbst im Lager und machten jede Bestellung einzeln versandfertig, inzwischen übernimmt das aber ein Teil der über 40 Festangestellten.

Innovation, Flexibilität, Wachstum – das sind Schlagworte der eCommerce-Branche. Und genau diese Eigenschaften zeichnen auch KW-Commerce aus, so wächst das Startup sukzessive aus den Kinderschuhen heraus. Das Startup aus Berlin baute von Anfang an auf Young Professionals, die großes Innovationspotenzial mitbringen.
Zusätzlich motivierend ist die Atmosphäre im Unternehmen: kurze Wege, schnelle Entscheidungen. Das gesamte Team arbeitet Tür an Tür, ein firmeninternes IM-System und große, luftige Arbeitsräume machen einen informellen Ideenaustausch problemlos möglich. So bleibt die Startup-Atmosphäre erhalten, während das Unternehmen stetig Fortschritte macht.

Das zahlt sich schnell aus: 2012 wurde Fleshtunnelstore.de gelauncht, ein Online-Shop für Piercingschmuck, Tunnel und anderes Zubehör. KW-Commerce agiert inzwischen international und beliefert Kunden weltweit. Für das Jahr 2013 sind sogar zwei Launches geplant: Logo-Brillen.de (Gruenderfreunde berichtete) geht mit einem revolutionären Werbermittel-Konzept an den Markt und mit Teramobile.de bekommt auch der Smartphone- und Tabletzubehör-Markt endlich seinen eigenen Shop, an dem noch fleißig gefeilt wird. Die Weichen für die Zukunft sind also gestellt, der Mitarbeiterkreis wird ständig erweitert: „Wir sind immer noch auf der Suche nach motivierten Menschen, die ihre persönlichen Potenziale ausschöpfen wollen und bereit sind, mit uns Herausforderungen zu meistern.“ sagt Gründer Max Kronberg. „Dafür bieten wir die Möglichkeit, mit dem Unternehmen individuell mit zu wachsen.

Alle Zeichen stehen auf Erfolg. KW-Commerce konnte im letzten Geschäftsjahr hohe zweistellige Wachstumsraten verzeichnen und blickt zuversichtlich in die Zukunft.

Für mehr spannende Gründer-Storys geht’s hier lang!