Das Berliner Startup OUTFITTERY erweitert seinen Curated Shopping Service auf den Bereich Social Media. Wie das Ganze zu verstehen ist, lesen Sie im folgenden Artikel.

Curated Shopping Service

OUTFITTERY wurde im April 2012 von Anna Alex gegründet und macht für Männer das Shoppen von Mode im Internet zum Kinderspiel. Die Kunden des Berliner Startups müssen auf der Internetseite www.outfittery.de lediglich einige Fragen bezüglich ihres Kleidungsstils und ihrer Größen beantworten, schon sucht eine der Style-Expertinnen den persönlichen Kontakt und stellt ihnen individuelle Outfits zusammen. Diese Outfits werden total unkompliziert nach Hause geschickt und vom Kunden begutachtet und anprobiert. Was dem Kunden zusagt, behält er, den Rest schickt er zurück. Diesen exzellenten Service bietet OUTFITTERY kostenlos an.

Das Unternehmen beschäftigt insgesamt rund 100 Mitarbeiter, wovon sich ungefähr die Hälfte ausschließlich um die Modewünsche der Kunden kümmern. Das Berliner Startup expandierte im April 2013 nach Österreich, nur fünf Monate später wagte man den Schritt in die Schweiz.

Bereits mehrfach berichteten wir über das Unternehmen und die Vormachtstellung in der Branche des Curated Shopping Services.

 

Selfies im Trend 

Auf der diesjährigen Oscar Verleihung erregten Hollywood-Stars nicht durch glamouröse Kleider oder skandalöse Verhaltensweisen Aufmerksamkeit, vielmehr stand der Selfie im Vordergrund. So erreichte der Tweet von Moderatorin Ellen DeGeneres  noch während der laufenden Oscar-Verleihung über 2 Mio. Retweets. Auf dem Selfie war sie umringt von Stars wie u.a. Bradley Cooper, Brad Pitt, Angelina Jolie, Meryl Streep, Jennifer Lawrence und Julia Roberts. Spätestens seit diesem Foto sind Selfies der Social Media Trend und erobern aktuell Social Media Plattformen auf der ganzen Welt. OUTFITTERY erkennt das Potenzial dieses Hypes und hat prompt reagiert.

selfie_ellen_degeneres
Screenshot der Twitter-Seite von Ellen DeGeneres

 

Männer erhalten die Styling-Beratung von OUTFITTERY ab sofort auch über die sozialen Netzwerke. Dafür müssen sie lediglich einen Selfie auf Twitter posten und mit dem Zusatz @outfittery und #styleme eine kostenlose Shopping- und Styling-Beratung anfordern. Auf Grundlage des geposteten Selfies gibt ein Style-Experte individuelle Styling-Tipps, die auf den jeweiligen Typ und Stil perfekt zugeschnitten sind.

 

Beratung noch einfacher und komfortabler

So wird der Curated Service von OUTFITTERY noch einfacher angeboten und das komplett ohne Anmeldung und völlig spontan. Dadurch macht das Unternehmen die persönliche Styling-Beratung für Kunden noch komfortabler.

Julia Bösch (Co-Founder und Geschäftsführerin von OUTFITTERY)

Julia Bösch, Geschäftsführerin von OUTFITTERY kommentiert die Ausweitung des Curated Shopping Services folgendermaßen: „Als ein modernes Modeunternehmen sind wir ständig bemüht, unseren Service noch angenehmer für Kunden zu gestalten. Wir sind enorm zukunftsorientiert – das heißt wir greifen nicht nur digitale Trends sofort auf, sondern möchten die kommunikativen Potenziale unseres digitalen Zeitalters auch vollständig ausschöpfen. Unser Erfolg beruht darauf, dass wir unseren Service strikt nach Kundenwünschen ausrichten. In den vergangenen Wochen haben unsere Kunden immer wieder den Wunsch geäußert, dass wir sie aufgrund von Selfies, also schnellen Selbstportraits im Netz, beraten und Tipps geben. Viele unserer Kunden haben uns auch schon Bilder von sich geschickt oder haben Selfies von sich und ihren neuen Outfits auf Social Media Plattformen gepostet. Damit ist die Ausdehnung unseres Service auf diesen Bereich nur konsequent.

 

PS.: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Gruenderfreunde.