epilot Branded Vehicle

Das LMU Innovation & Entrepreneurship Center unterstützt im Rahmen ihres LMU EC Accelerator Gründer und Gründerinnen ihre Ideen zu verwirklichen und daraus erfolgreiche Startup zu machen.

Für das Sommersemester endet die Bewerbungsfrist am 19. Februaralso noch schnell bewerben. Ideen aus allen Branchen sind willkommen, es gibt keinen Branchenfokus.

Accelerator bedeutet so etwas wie Beschleuniger – also jemand, der dir hilft dein Startup schneller in die Gänge und schneller zu Erfolg und Ertrag zu führen. Bei den Unternehmen, die Acceleratoren anbieten, kann man sich mit seiner bereits vorhandenen Startup-Idee bewerben und hat die Chance Förderungen und/oder Know-how von Acceleratoren zu ergattern.

LMU EC Accelerator – Folge den Spuren von FlixBus, happybrush und Co.

Der LMU EC Accelerator des LMU Innovation & Entrepreneurship Center sorgt dafür, dass junge Gründer*innen gefördert, aber auch dazu herausgefordert werden, das Beste aus sich und aus ihrer Idee herauszuholen. Über 310 Startups sind diesen Weg schon mit dem LMU EC Accelerator gegangen, unter anderem FlixBus, happybrush und YFood.

Auch im kommenden Semester werden wieder EntrepreneurInnen unterstützt.  

Auf Gründer*innen wartet ein spannendes Programm mit Insights zu Themen wie Marketing und Sales und dazu auch noch erstklassige MentorInnen aus der Startup-, VC- oder Industriewelt. Bei den vielen Möglichkeiten zum Netzwerken kann man einen ganzen Haufen motivierter Gründer*innen kennenlernen, die alle ein Ziel eint: Ein erfolgreiches Startup!

Der LMU EC Accelerator unterstützt dich bei deiner Startup Idee!

Was bietet der LMU EC Accelerator?

Der LMU EC Accelerator unterstützt dich dabei, dein Business erfolgreich zu skalieren und dich auf eine Finanzierungsrunde vorzubereiten.​

  • Komplett kostenfrei
  • Offen für alle Branchen
  • Individuelles Coaching und Mentoring von echten Entrepreneuren
  • Auch für Startups außerhalb der LMU
  • 6 Monate Programmlaufzeit

LMU EC Accelerator im Detail

Der LMU EC Accelerator ist ein gemeinsames Projekt von der Ludwigs-Maximilians-Universität in München (LMU) und der German Entrepreneurship GmbH. Neben LMU’lern sind aber auch Nicht-Angehörige der Uni eingeladen, sich zu bewerben.

Das LMU EC Accelerator Programm bietet (normalerweise) allen Teams einen Zugang zu einem Co-Working Space, was jedoch in Zuge der Corona-Lage derzeit nicht möglich ist. Das Programm wird deshalb komplett virtuell umgesetzt.

Über einen Zeitraum von 6 Monaten gibt es regelmäßig stattfindende Expertensessions zu relevanten Gründungsthemen, individuelle Coachings, Mentoring und Zugang zu einem breiten Netzwerk aus über 300 Alumni Startups und namhaften Partnern.

Das LMU Innovation & Entrepreneurship Center stellt Startups verschiedenen Investoren und Experten vor und du hast die Möglichkeit dein Startup beim Demo Day „Leading Entrepreneurs“ vor über 600 Personen zu pitchen.

Zudem erhältst du als LMU EC Accelerator Startup die Chance über eine Wildcard am Investor-Pitch-Event „CASHWALK“ teilzunehmen und an einem Tag auf 100 Investoren zu treffen.

In welcher Gründungsphase ist der LMU EC Accelerator relevant?

Die meisten Gründerteams sind in einer frühen Phase und haben in der Regel ihr Produkt oder ihre Dienstleistung während der Bewerbung noch nicht gelauncht. Es ist aber generell von Vorteil, bereits einen Prototyp zu haben oder eine erste Traction (qualitativer Nachweis eines existierenden Bedarfs aufseiten der Kunden) aufweisen zu können.

Ist der LMU EC Accelerator kostenfrei?

Ja, das LMU EC Accelerator Programm ist kostenfrei und es werden auch keine Anteile von Startups genommen – also die perfekte Chance, um deinem Traum vom Startup-Erfolg ein großes Stück näherzukommen.

Wo kann ich mich bewerben, wann endet die Frist und was wird benötigt?

Die Bewerbungsdeadline für das Sommersemester ist der 19. Februar.

Für die Bewerbung benötigst du ein aussagekräftiges Pitchdeck über dein Startup. Dieses sollte folgende Punkte beinhalten: Problem, Lösung, Geschäftsmodell, Alleinstellungsmerkmal, Wettbewerber, Markt, Status Quo, Finanzplanung und Ausblick. Darüber hinaus möchte man das Team (auch Background des Teams) hinter deinem Startup kennenlernen und die Motivation, warum dein Startup in den LMU EC Accelerator aufgenommen werden möchte. Die Präsentation sollte maximal 15-20 Folien umfassen.

Beim LMU EC Accelerator Programm besteht eine Anwesenheitspflicht für die Eröffnungsveranstaltung sowie die monatlich stattfindenden, themenspezifischen Insight Days. Das entspricht sechs Terminen über den Programmzeitraum. Zusätzlich sind einige der angebotenen Coachings obligatorisch. Die meisten Inhalte und Coachings werden jedoch optional angeboten, damit auf jedes Startup individuell eingegangen werden kann.

Der LMU EC Accelerator ist grundsätzlich ein deutschsprachiges Programm, teilweise werden aber auch Sessions auf Englisch angeboten.

Du willst auch dabei sein? Dann bewirb dich hier!

Nutze deine Chance, der LMU EC Accelerator könnte das Sprungbrett deines Startups sein!

epilot Branded Vehicle

Newsletter abonnieren