PropTech Startups – Bei dieser Nische des Startup Marktes handelt es sich um Unternehmen, die sich vor allem auf innovative Lösungen im Bereich des Property Managements spezialisieren. So drehen sich die Visionen dieser Unternehmen um Themen wie Digitalisierung, Planung und Konstruktion, Standortanalyse, Vermietung und Verwaltung und Verkauf. Der Begriff PropTech steht dabei für den englischen Begriff: Property Technology (Eigentum Technologie). In der Startup Szene sind somit Unternehmen gemeint, welche Immobiliendienstleistungen durch innovative, technische Lösungen unterstützen und verändern. In dem Bereich der Property Technology gibt es sowohl B2B, als auch B2C Business-Modelle. Wir haben eine Liste für euch erstellt mit einigen der bekanntesten PropTech Startups in Deutschland. 

Top PropTech Startups 

Sensorberg

Gründer: Alexander Oelling & Dr. Robert Peschke

Das Berliner PropTech Startup wurde 2013 von Alexander Oelling gegründet. Mit der Smart Spaces Solution revolutionierte Sensorberg die Digitalisierung von Gebäudesystemen. Das Unternehmen stellt intelligente Hard- und Software für sowohl die Digitalisierung, als auch die Automatisierung von Gebäuden, Gewerbe- und Wohnimmobilien, Arbeitsräumen und Self-Storage her. Der Kundenfokus des Unternehmens ruht auf dem B2B Business-Modell. 2017 wurde allerdings die Leitung des Unternehmens gewechselt: Michael von Roeder übernahm die Führung von Sensorberg, während Alexander Oelling in den Aufsichtsrat wechselte. Mit seinem Produkt ermöglicht Sensorberg digitalen Gebäudezugang über die dazugehörige App, Gebäudesteuerung und Digitale Services. 

iFunded

Gründer: Einar Skjerven & Michael Stephan

Bei iFunded handelt es sich um ein weiteres Berliner Startup. Gegründet wurde das PropTech Startup im Jahr 2015 von Einar Skjerven und Michael Stephan. Die Plattform iFunded wird von er iEstate GmbH betrieben und außerdem von Creathor Ventures unterstützt, einem der führenden deutschen Venture-Capital Unternehmen. Der Mitgründer von iFunded, Einar Skjerven, ist außerdem der Geschäftsführer der Skjerven Group. Der Gedanke hinter dem PropTech Startup war der Wunsch Kunden durch ihren Crowdfunding Prozess, als Anleger, zu begleiten. So können passende Immobilienprojekte auf der Plattform ausgewählt und Anlagestrategien festgelegt werden. Des Weiteren bleibt der Kunde kontinuierlich über seinen aktuell laufenden Investmentprozess informiert. 

vermietet.de

Gründer: Jannes Fischer

Hinter dem Berliner PropTech Startup vermietet.de steckt die Vision Immobilienbesitz intelligent zu machen und diesen so gleichzeitig zu vereinfachen. Mit der Plattform vermietet.de soll eine Brücke geschlagen werden von Eigentümern, für Eigentümer. Zu diesem Zwecke haben sich Berliner Unternehmer und Investoren zusammengeschlossen, um den Immobilienbesitz so optimal und intelligent wie möglich zu arrangieren. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2016 von Unternehmer Jannes Fischer. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen etwa 70 Mitarbeiter und verfolgt klar das Ziel sowohl wohnen, als auch vermieten so nachhaltig wie möglich zu verändern. 

Homeday

Gründer: Steffen Wicker, Dmitri Uvarovski & Philipp Reichle

Homeday entstand aus der Idee heraus, Immobilien-Makler mittels technischer Hilfsmittel zu unterstützen und im Arbeitsprozess zu helfen. Dahinter verbirgt sich mehr oder weniger die Hoffnung den Immobilienhandel und den Verkaufsprozess effizient zu beschleunigen. Gegründet wurde das Startup im Jahr 2014 von Steffen Wicker, Dmitri Uvarovski und Phillipp Reichle in der Stadt Köln. Eingetragen ist das Unternehmen allerdings im Handelsregister von Berlin, zählt infolgedessen also auch als Belriner Startup mit Hauptzentrale in der Hauptstadt Deutschlands. Im Juni 2020 konnte das Berliner PropTech Startup eine Finanzierungsrunde von 40 Millionen Euro sichern. Zu den Investoren gehörten unter anderem der Axel Springer Verlag und der Online-Immobilienmakler Purplebricks. 

Eigenheim Manager 

Gründer: Christoph Klemm

Last but not Least: Eigenheim Manager. Die GmbH wurde 2016 von Christoph Klemm in Leipzig gegründet. Bei dem Startup handelt es sich um eine Applikation die alle vertraglichen, ökonomischen und ökologischen Bestandteile einer Immobilie, in einem Bereich speichert und Eigenheimbesitzern die Möglichkeit bietet diese dort intelligent zu verwalten und zu steuern. Dabei wird besonders auf die Usability der App geachtet. Sowohl Angaben zu Verbrauch, Kosten, Terminen, Dokumenten, Kontakten und Wartungsständen können eingesehen und verwaltet werden. Dahinter versteckt sich die Vision eine Plattform zu schaffen, die Eigenheimbesitzern die Möglichkeit bietet ihre Dokumente digital und gebündelt an einem Ort zu organisieren und zu verwalten. 

Newsletter abonnieren