epilot Branded Vehicle

Wachstumsstrategien und Eröffnungen neuer Brandspaces von VAUND ziehen diese Woche Aufmerksamkeit auf sich. 

Außerdem entwickeln sich viele neue, innovative Startups im Zuge des Unternehmerheldenawards und des hessischen Gründerpreises in Kassel.  

Last but not least: Es wurden erste Zwischenbilanzen der Säule II Programme des Corona Schutzschildes der Bundesregierung für Startups veröffentlicht. 

Und nicht vergessen: Wie in den Startup-News von letzter Woche angekündigt, habt ihr die Chance euch für den Unternehmerhelden Award 2020 zu bewerben. Die Bewerbungsfrist startete am 01.08.2020 und endet am 30.09.2020. 

Hört euch die News einfach an: 

Newsticker

  • Zürich, 29.07.2020 – Der Schweizer Marktführer für Banking Business Intelligence axeed AG ist mit einer neuen Wachstumsstrategie am Start: Neben ihren ursprünglichen Geschäftsbereichen “Banking & Wealth” und “Insurance” setzen sie jetzt auf die Kategorie “Industry”. Bereits in der ersten Hälfte dieses Jahres konnten sie durch ihr Kerngeschäft (digitale Frontend-Anwendungen) an Wachstum gewinnen. Die neue Wachstumsstrategie spiegelt sich nun unter anderem in einem überarbeiteten Corporate Design und einem neu aufgelegten Web-Auftritt wider. 
  • Hannover, 30.07.2020 – Der Retail-as-a-Service-Anbieter VAUND aus Hannover eröffnet “Brand Spaces”.  Die Fläche soll am 06.08.2020 eröffnet werden. Einer der ersten Mieter der neuen Fläche ist Peloton, der Fitness-Bike-Hersteller. VAUND möchte Marken so eine Möglichkeit geben, ihre Services und Produkte besonders anschaulich und persönlich darstellen zu können. Dazu werden ihnen zwischen 20 und 100 Quadratmeter Fläche geboten. Außerdem gibt es einen ansprechenden Lounge-Bereich mit exklusiven Kunstobjekten zur Veranschaulichung.
  • Ingolstadt, 03.08.2020 – Das auf B2B spezialisierte AdTech-Startup Mirrads hat seine erste Finanzierungsrunde erfolgreich beendet. Dafür haben sie das Startup mit der VENTIS GmbH und Co. KG gewinnen können, wobei sich das Investment im mittleren sechsstelligen Bereich befindet. Das Investment soll vor allem für vorgesehene Produktentwicklungen und Wachstum genutzt werden.
startup news
Photo by fauxels from Pexels

Innovationen und Entwicklungen in der Startup-Szene

  • Marburg, KW 32 – Die Marburger Studenten Leon Pozzi, Lisa-Marie Wehmeier und Timon Aldenhoff haben eine Plattform gegründet, welche es nicht nur Unternehmen, sondern auch Hobbyfotografen und Foto-Amateuren erleichtern soll Foto-Locations ausfindig zu machen. Die eingesandten Locations und dazugehörigen Fotos werden durch einen Algorithmus geprüft und in Kategorien und Orte eingeteilt. 
  • Flieden, KW 32 – Andres Becker, Bernhard Raich und Volker Schneid aus Flieden riefen die neue digitale Tiergesundheitsplattform Tiegoo ins Leben. Diese Innovation soll einen sicheren und transparenten Datenaustausch im Tiergesundheitswesen möglich machen. Der Fokus: Die Tiegoo Card und die Tiegoo App. Auf der Tiergesundheitskarte werden alle wichtigen Gesundheits- und Versicherungsdaten der eigenen Haustiere gespeichert und können mittels der Tiegoo App von den Tierbesitzern aufgerufen und verwaltet werden. Integriert ist ebenfalls ein Notfallhelfer, durch den Tierbesitzer 24/7 mit einer Notfallassistenz verbunden werden können und im Ernstfall Auskunft über die nächsten Tierärzte im Dienst erhalten.
  • Berlin, 03.08.2020 – Das junge Startup Kids Circle gewann mit seiner einfallsreichen Geschäftsidee den bundesweiten Kleinunternehmer-Wettbewerb “Leuchtturm”. Dieser Wettbewerb wurde ins Leben gerufen, um Kleinunternehmer wertzuschätzen, welche sich mit besonderer Innovation der Corona-Krise entgegengestellt haben. Das Konzept von Kids Circle:  Die lokale Kinderbetreuung wurde durch die Corona-Krise digitalisiert, indem sie eine interaktive Video-Konferenz für Kinder ins Leben gerufen haben. Das digitalisierte Angebot soll auch in Zukunft ihrem Angebot beiwohnen.

Veranstaltungen und Events

  • Köln, 21.07.2020 – Nach drei Jahren Pause findet vom 16. bis 18. September 2020 Europas größte Amazon-Fachkonferenz AMZCON statt. Mittels nationaler und internationaler Speaker werden sowohl auf Deutsch, als auch auf Englisch jeweils 30 minütige Vorträge mit anschließenden Q&A gehalten. Der Fokus: Aktuelle Trends und Innovationen bezüglich Amazon. Die Themen sind dabei breit gefächert – Von Marketingstrategien, über Rechtsfragen bis hin zu Best Practice Cases ist alles dabei. Durch die Corona-Krise werden die Konferenz und der mit einhergehende Austausch in digitalisierter Form online stattfinden. 
  • Berlin, 30.07.2020 – Zum vierten Mal findet dieses Jahr der Unternehmerhelden Award statt, welcher ins Leben gerufen wurde, um Klein-Unternehmen und Solo-Selbstständige wertzuschätzen und ihnen mediale Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Im Sinne dieses Awards werden Debitor und SumUp, dank investierter Sponsoren und einer herausragenden Jury, Geld- und Sachpreise an Selbstständige verliehen. Da bereits 2019 über 400 Bewerbungen eingesendet wurden, was die Auswahl eines Gewinners um einiges schwerer machte, sollen dieses Jahr verschiedene Kategorien für die Bewerber geschaffen werden. Darunter fallen z.B. Nachhaltigkeit, Gründer*innen und Innovation. Die Bewerbungsphase begann am 01.08.2020 und die Gewinner werden am 12. November 2020 bei einer Preisverleihung im Halleschen Haus in Berlin bekannt gegeben.  
  • Kassel, 31.07.2020 – Dieses Jahr findet der hessische Gründerpreis in Kassel statt. Die Bewerberliste umfasst bereits über 100 junge Unternehmen, welche ihre Innovationen vorstellen wollen. Darunter befindet sich eine große Bandbreite an Ideen: Mobile und tiergerechte Hühnerstelle, auf IT-Fachkräfte spezialisierte Personalvermittler, Trainingssoftware und viele mehr. Das Fristende für die Bewerbungen ist der 17. August 2020. Die Verleihung des Gründerpreises wird am 27. November 2020 in Kassel stattfinden. 

Insights und Infos

  • Berlin, 31.07.2020 – Trotz der Corona-Krise und des einhergehen Lockdowns, soll jedes zweite Startup über offene Stellen verfügen. Eine Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom hat festgestellt, dass 6 von 10 Startups Schwierigkeiten haben, geeignete Bewerber zu finden. Trotz der diesjährigen Krise gehen nur 6 Prozent der Befragten davon aus, dass die Beschäftigtenzahl im laufenden Jahr zurückgehen wird. Ganz im Gegenteil: Eine Mehrheit von 57 Prozent rechnet damit, dass die Mitarbeiterzahl weiter steigen wird. 
  • Berlin, KW 32 – Durch eine Reihe von Förderinstituten der Länder wurden die Säule II Programme des Corona Schutzschildes der Bundesregierung für Startups veröffentlicht. Die erste Zwischenbilanz: Business Angels müssen sich mit jedem Bundesland individuell befassen, wenn deren Startups in unterschiedlichen Bundesländern ansässig sind. Dabei fällt das Berliner Programm am meisten auf, da es als eine von zwei Alternativen vorsieht, dass die zur Verfügung gestellten Mittel nicht dem Startup direkt, sondern über einen mitfinanzierenden Intermediär zur Verfügung gestellt werden. Der Business Angel muss mindestens 20 % der Finanzierung aufbringen, wobei die Höchstfinanzierung bei 800.000 Euro liegt. Die Voraussetzungen für die “Akkreditierung” der Intermediäre folgt dabei strengen Maßstäben. Sie müssen unter anderem mindestens drei Startup-Beteiligungen innerhalb der letzten drei Jahre, mindestens drei bestehende Engagements in Berlin und Investitionen über eine Gesellschaft aufweisen.

Dieses Jahr ist hart für alle Startups, doch durch Solidarität und Zusammenhalt kann viel geschafft werden. Klickt euch durch unsere Artikel, wenn ihr mehr Informationen zur Krisen-Strategie und Förderhilfe für kleine Startups haben wollt. 

Fragen, Anregungen und Wünsche? Schreibt uns auf Facebook, Instagram und Twitter!

epilot Branded Vehicle

Newsletter abonnieren