Im Kampf um Marktanteile ist Marketing schon lange das A und O. Dabei haben sich die Strategien, die große und auch kleine Unternehmen betreiben, deutlich geändert. Früher wurde besonders Werbung in Printmedien und im Fernsehen geschaltet, um Kunden auf die Firma aufmerksam zu machen. Heute sind die Marketingstrategien sehr vielfältig. Dabei liegt der Fokus besonders auf dem digitalen Marketing. Content Marketing ist dabei eine der Hauptstrategien. Es gilt, die eigene Website oder einen mit dem Unternehmen verknüpften Blog mit einzigartigen, relevanten und informellen Inhalten zu füllen. Die Inhalte übernehmen dabei unterschiedliche Funktionen, sollen in erster Linie aber die Kunden an das jeweilige Unternehmen oder Produkt binden.

Tisch mit Laptop

Vermitteln von Expertise

Informative Texte, Diagramme, Bilder oder Videos sollen den potenziellen Kunden eine gewisse Expertise vermitteln. Dabei wird die Marktposition gestärkt und den Kunden ein gewisses Vertrauen vermittelt. Sind die Inhalte einzigartig, gut recherchiert und informativ gewinnt der Kunde vertrauen in das Unternehmen und wird eher die Leistungen in Anspruch nehmen. Der Geländewagenhersteller Land Rover schickt hierfür eigene Teams mit den Wagen los, um potenziellen Kunden aufzuzeigen, dass bei der Konstruktion der Fahrzeuge auf jedes kleine Detail geachtet wurde.

Verbesserung der Suchmaschinenlistung

Die originalen Inhalte helfen zudem, die Kunden auf die jeweilige Website zu führen. Die Inhalte, die für Suchmaschinen optimiert sein sollten, helfen, das Ranking bei den Suchmaschinen zu verbessern. Dies ist sehr wichtig, da potenzielle Kunden meist nur die weit oben gelisteten Webseiten besuchen. Da heute viele Menschen, lange Suchanfragen mit der genauen Beschreibung des gewünschten Produkts oder der Dienstleistung eingeben, hilft die Suchmaschinenoptimierung der Inhalte, diese auf die firmeneigene Webseite zu locken. Breit aufgestellte Unternehmen wie der Baumarkt Hornbach, profitieren so deutlich von einem eigenen Blog.

Erhöhung der Kundenbindung

Auch schon lange erfolgreiche Firmen betreiben ihren eigenen Blog, um originale Inhalte zu platzieren. Dabei wird nicht unbedingt direkt über die Produkte oder Dienstleistungen berichtet. Der Sportwettanbieter bwin zum Beispiel, betreibt einen eigenen Newsblog, der aus dem Umfeld der jeweiligen Wetten berichtet. Dabei wird nicht immer direkt zu einer Wette verlinkt. Es geht eher darum, Kunden und Interessenten Inhalte zu vermitteln und so die Kundenbindung zu erhöhen.

Erhöhung der Konversionsrate

Es hat sich in den letzten Jahren gezeigt, dass gute Inhalte die Konversionsrate erhöhen. Diese gibt an, wie viele Transaktionen pro Kundenbesuch durchgeführt werden. Die Conversion-Rate ist ein wichtiges Tool zur Kontrolle des firmeneigenen Online-Marketings und sollte so hoch wie möglich liegen. An ihr kann auch der Erfolg der jeweiligen Marketingkampagnen gemessen werden. Die einzigartigen Inhalte schaffen schneller Vertrauen des Kunden in Unternehmen und Produkt zu generieren und sorgen somit dafür, dass schneller, teils schon beim ersten Besuch der Website, Transaktionen durchgeführt werden. So versucht der Lieferdienst Lieferando mit dem eigenen Blog, mehr Bestellungen zu generieren.

Schaffung neuer Leads

Unter Lead versteht man die Kontaktanbahnung an neue Kunden. Durch die Platzierung informativer und vielfältiger Inhalte auf der Webseite oder den firmeneigenen Blog werden neue Kanäle geschaffen, durch die potenzielle Interessenten auf ein Produkt oder eine Dienstleistung aufmerksam gemacht werden können. Viele Unternehmen berichten auf Blog oder Webseite über das aktuelle Geschehen rund um ihr Marktsegment und hoffen so, noch mehr Kunden auf sich aufmerksam zu machen.

0/5 (0 Reviews)