aircall

Jetzt 12 Monate für Gründer kostenlos! Hier entlang - nur für kurze Zeit:

Rakete

Längst hat die Digitalisierung die Marketingstrategie zahlreicher Branchen verändert. Seit Neustem gilt das auch für die Gesundheitsbranche. Ob es um Health-Start-ups oder Arztpraxen geht: Digitales Marketing bestimmt die Zukunft des Gesundheitswesens. Ärzte müssen ihren Patienten in Zukunft einen zeitgemäßen Service bieten. Das gilt sogar dann, wenn sie nicht in unmittelbarem Wettbewerb um Neupatienten stehen. Ohne digitales Praxismarketing können sie langfristig nicht bestehen.

Diese Trends zeichnen sich im Praxismarketing ab

Eins haben die neuesten Marketing-Trends branchenübergreifend gemein: Sie sind digital. Im Gesundheitswesen hat die digitale Transformation später begonnen als in anderen Branchen. Insbesondere Arztpraxen haben sich deshalb noch nicht vollständig von ihren gewohnten Marketingstrategien gelöst. Trotzdem können Praxen in Zukunft nicht überleben, ohne die aktuellen Mega-Trends in Sachen Marketing zu berücksichtigen.

Als solche gelten:

  • mobile Praxiswebsites mit echtem Mehrwert für die Patientenzielgruppe
  • digitaler Patienten-Service durch Online-Terminmanagement und Videosprechstunden
  • Automatisierungsprozesse bei der Empfehlungsgenerierung
  • Video-Marketing zum Vertrauensaufbau
  • Social-Media-Marketing für ein authentischeres Image
  • E-Recruiting auf der Suche nach Mitarbeitern
Startup_Gruenderfreunde_Health_Office

Patientenorientierte Marketingstrategie: Verbessern digitale Trends das Praxismarketing?

Der erste Schritt zum digitalen Praxismarketing ist eine themenspezifische Landing-Page, die für mobile Nutzer optimiert wurde. Diese Maßnahme erhöht die Auffindbarkeit bei Google. Insgesamt entspricht die Website idealerweise nicht mehr nur einer Präsentation des Leistungsspektrums, sondern enthält passgenau auf die Patientenzielgruppe zugeschnittene Inhalte, die jeden Schritt der Patienten-Journey berücksichtigen.

Ebenfalls patientenfokussiert sind digitale Angebote wie Videosprechstunden und Online-Terminvergabe. Für Arztpraxen und Gesundheitseinrichtungen hat letztere Maßnahme entscheidende Vorteile, weil sie per moderner Softwarelösungen zur Terminbuchung die eigene Effizienz steigern können. Automatisierungen im Hinblick auf Terminerinnerungen und Recall-Funktion senken künftig, beispielsweise, das Risiko für Terminausfälle.

Abgesehen vom Terminmanagement erleichtern Automatisierungsprozesse den künftigen Praxisalltag, so beispielsweise zur Empfehlungsgenerierung. Möglich wird das dank digitaler Arzt-Patienten-Kommunikation und Video-Marketing mit Inhalten, welche die Vertrauensbasis zum Patienten unterstützen.

Imagebildendes Praxismarketing: Wie Arztpraxen kompetente Mitarbeiter erreichen

Es liegt an Entwicklungen wie dem demografischen Wandel, dass medizinische Fachkräfte in naher Zukunft stark umkämpft sein werden. Schon 2017 war im Fortschrittsbericht des Bundesministeriums von einem Fachkräftemangel in der Gesundheitsbranche die Rede. Künftig erwartet man eine Verschärfung der Situation. Hierauf müssen Arztpraxen reagieren – so vor allem mit Employer Branding.

Video-Marketing und Social-Media-Marketing generieren nicht nur Vertrauen bei den Patienten, sondern können auch als Employer Branding dienen. Wer sich auf mehreren Kanälen von einer authentischen, professionellen und persönlichen Seite zeigt, hat zukünftig bessere Chancen bei der Suche nach fachmännischen Mitarbeitern. Dass sich diese Suche künftig am besten auf E-Recruiting konzentriert, liegt an der höheren Reichweite digitaler Recruiting-Maßnahmen.

Wo es an Bewerbern mangelt, wendet man sich auf der Suche nach ihnen an das größtmögliche Publikum. Außerdem lässt sich dank spezialisierter Foren und Themengruppen auf Sozialen Netzwerken präziser vorgehen. So finden die Arztpraxen der Zukunft trotz Fachkräftemangel ihre Wunschbewerber.

Jetzt 12 Monate für Gründer kostenlos! Hier entlang - nur für kurze Zeit:

Rakete

Newsletter abonnieren