epilot Branded Vehicle

Startup News KW 17

  • PROPSTER unterstützt nachhaltiges Bauen
  • First Closing der F-LOG Ventures
  • ROUND2 CAPITAL: 7 Investments in Europa in drei Monaten 
  • Neobank bunq überschreitet Milliardengrenze bei Einlagen und bietet erstmals deutsche Kontonummern an 
  • BlackRock invgestiert in neue Sicherheitstechnologien: Deep Instinct schließt Series D-Finanzierung über 100 Millionen US-Dollar

Innovationen und Entwicklungen in der Startup Szene

PROPSTER erweitert Angebot für Bauträger um eine nachhaltige und zertifizierte Produktpalette

Wien, 29. April 2021 – Das Wiener PropTech Startup PROPSTER erweitert sein Angebot für Bauträger um eine nachhaltige und zertifizierte Produktpalette. Durch die Plattform des österreichischen Startups wird es Bauträgern, Produktentwicklern und Generalunternehmern ermöglicht ihren Kommunikations- und Organisationsablauf mit (potenziellen) Immobilienkäufern generell online abzuwickeln. Nun soll das ganze nachhaltig ablaufen. Durch diesen Schachzug fängt das Wiener Startup die Masse an Kunden ab, die besonders bei der Einrichtung von Immobilien auf nachhaltige Produkte achten. Der Fokus von PROPSTER liegt darauf energieeffizientes und ressourcenschonendes Bauen zu ermöglichen und zu fördern. Die erweiterte Produktpalette von PROPSTER ist nicht nur nachhaltig, sondern ebenfalls nach IBO-Standards zertifiziert. Des Weiteren können sich Immobilienprojektentwickler ebenfalls über den „Projektkonfigurator“ nachhaltige Produkte aus der Datenbank von PROPSTER vorschlagen lassen. Die Umstellung des Unternehmens geschieht in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Institut für Ökologie und Bauen (IBO). Durch sie werden die Produkte von PROPSTER mit grundlegenden Kriterien der nachhaltigen Standards bewertet. Zurzeit ist das Angebot lediglich in Österreich nutzbar. Eine Expansion des nachhaltigen Programmes nach Deutschland sei jedoch ebenfalls geplant. 

Neobank bunq überschreitet Milliardengrenze bei Einlagen und bietet erstmals deutsche Kontonummern an

Amsterdam, 28. April 2021 – bunq, die niederländische Neobank, bietet erstmals deutsche Kontonummern an. Um eine digitale Kontoführung zu ermöglichen und zu vereinfachen, werden die Kontonummern bei diversen Zahlungsvorgängen bereits akzeptiert. Dabei liegt der Fokus der Online-Bank darauf, Kund*innen proaktiv beim Umsetzen ihrer finanziellen Ziele unter die Arme zu greifen. Die App von bunq beinhaltet selbstlernende Algorithmen, welche es möglich machen Budgets leichter einzuhalten und das eigene Sparziel nicht nur zu verfolgen, sondern ebenfalls einzuhalten. Bereits jetzt kommt das Angebot der niederländischen Neobank durchaus positiv an. Auch die Financial Times eröffnet, dass bunq die wohl am schnellsten wachsende Online-Bank Europas sei. Dabei ist nicht zu übersehen, dass sich die Einlagen jährlich verdoppeln und nun vor kurzem die 1. Milliarden Euro Grenze überschritten haben.

Newsticker

First Closing der F-LOG Ventures 

Greven/Münster, 26. April 2021 – Am 26. April gab F-LOG Ventures das offizielle Ende des Log-Tech-Fonds bekannt. Mit diesem Fonds solle primär in junge internationale, europäische Startups investiert werden, welche sich aktuell in der Seed- bzw. Series-A-Phase befinden. Dabei wird F-LOG nicht lediglich als vorübergehender Partner von Startups präsentiert, sondern ebenfalls als treuer Begleiter erfolgreicher Unternehmer. Eine weitere Rolle spielt ebenfalls das Logistik Know-How und der Netzwerk-Zugang zu dessen Investor FIEGE Logistik. Die managing Partnerin Tanja Rosenthal äußert sich zu den anstehenden Plänen wie folgt: „Wir investieren Venture Capital in eine Branche, in der wir uns auskennen. Mit unserer Erfahrung und unserem Netzwerk entwickeln wir die Start-ups gemeinsam mit den Gründern auf die nächste Stufe, mit dem Ziel, am Ende auch gemeinsam Geld zu verdienen“ 

ROUND2 CAPITAL: 7 Investments in Europa in drei Monaten

Wien, 27. April 2021 – Der Wiener Investmentfonds für Wachstumsfinanzierung Round2 Capital hat vor kurzem den Abschluss seines ersten Quartals mit 7 Investments bekannt gegeben. Das Portfolio besteht aus 13 Unternehmen und wird mit Tech Scaleups aus Deutschland, Frankreich, Schweden, Österreich und Großbritannien erweitert. Bei den neuen Investments handelt es sich um die folgenden: 

  • Logsta (AT), softwaregestütztes Logistikunternehmen der nächsten Generation mit Lagerstandorten in Österreich, Deutschland, Großbritannien, Frankreich und den USA 
  • Projekteins (DE), B2B-Softwareplattform zur Integration diverser E-Commerce-Anwendungen.
  • Dracoon (DE), Cybersecurity-Business-Cloud mit den höchsten Verschlüsselungsstandards.
  • Hamilton Apps (FR), führender Anbieter von Arbeitsplatz-Technologie mit breiter Palette von Lösungen innerhalb einer einzigen integrierten Plattform.
  • Sales Impact Academy (UK), eine E-Learning-Plattform für B2B-Vertriebsmitarbeiter.  Abo-basierte Sport-Community (UK)
  • Internet Yield (SE), erwirbt, besitzt und betreibt ertragbringende Websites mit derzeit 40 Millionen verkauften Ad Impressions pro Monat.

BlackRock investiert in neue Sicherheitstechnologien: Deep Instinct schließt Series D-Finanzierung über 100 Millionen US-Dollar 

München/New York, 22. April 2021 –  Deep Instinct, eines der am schnellsten wachsenden amerikanischen Unternehmen, welches Cybersicherheit durch ein Deep Learning Programm erhöht, hat vor kurzem eine Series-D Finanzierungsrunde in Höhe von 100 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Durch die Deep Instinct-Plattform können jegliche Cyberangriffe durch das Netzwerk vorhergesagt werden und außerdem Malware nicht nur analysiert, sondern auch verhindert werden. Zu den Investoren aus dieser Finanzierungsrunde gehören unter anderem BlackRock, Untitled Investments und The Tudor Group. Das neu gewonnene Kapital ist rund doppelt so hoch wie vorherhige Investitionen, die das Startup bisher einheimsen konnte. Eingesetzt werden soll das Kapital in die weiteren, ambitionierten Wachstumspläne des Unternehmens. 

Noch Fragen, Anregungen und Wünsche? Schreibt uns auf FacebookInstagram und Twitter!

epilot Branded Vehicle

Newsletter abonnieren