Hier kommen die aktuellen Startup News der Gründerszene aus KW 18/22 – exklusiv für euch zusammen getragen. Diese Woche waren folgende News mit dabei: Innovative und nachhaltige Mobilitätslösung in Nürnberg gestartet, Amazon will US-Angestellten Reisekosten bei Abtreibungen erstatten, Rangliste Pressefreiheit 2022: So viel Gewalt gegen Medienschaffende wie noch nie und Gutschein & Verlosung für die OMR Hamburg und Gründerszene Events im Mai.

#OMR22

Innovationen & Entwicklung:

Newsticker:

Events:

Founder summit 27&28August

Die Startup News als Podcast hören:

Innovationen & Entwicklung

Innovative und nachhaltige Mobilitätslösung in Nürnberg gestartet – VR Payment unterstützt uRyde

Frankfurt am Main, 05. Mai 2022 – Das Erlangener Startup CONNECT Mobility hat in der Metropolregion Nürnberg gemeinsam mit einem Konsortium aus Städten, Universitäten und Unternehmen den Mobilitätsdienst uRyde gestartet – eine App, die Navigation und Ride-Sharing mit Echtzeit- und On-Demand-Matching von Fahrzeugen und Mitfahrenden kombiniert.

Nutzende geben Start- und Zielpunkt ein, die App schlägt automatisch die beste Route und individuellen Haltepunkte vor und bringt Fahrende und Mitfahrende über ein Navigationssystem zusammen. Für die Verrechnung der Fahrtkosten innerhalb der App sorgt VR Payment, Technologie- und Sparringspartner des Start-ups. Beratung und Unterstützung vor Ort erhält das Startup zudem von der VR Bank Metropolregion Nürnberg eG.

Das erklärte Ziel von uRyde: Die Auslastung von PKW insbesondere auf Kurzstrecken zu erhöhen und damit mehr Mobilität mit weniger Verkehr zu schaffen. Jeder Fahrende kann in Echtzeit Fahrten inserieren und potenzielle Mitfahrende finden. Emissionen, Fahrtkosten und Parkflächen sollen so reduziert und gleichzeitig eine nachhaltige Mobilitätsalternative etabliert werden.

Newsticker

Amazon will US-Angestellten Reisekosten bei Abtreibungen erstatten

03. Mai 2022 – Der Onlinehändler Amazon will seinen Angestellten in den USA künftig die Reisekosten für Abtreibungen erstatten. Damit reagiert er offenbar auf die drohende Einschränkung des Zugangs zu Schwangerschaftsabbrüchen in immer mehr US-Bundesstaaten. Wie der Konzern am Montag bestätigte, wird seine betriebliche Krankenversicherung künftig bis zu 4000 Dollar an Kosten für Reise und Unterkunft bei Behandlungen erstatten, die in einem Umkreis von 160 Kilometer um den Wohnort nicht verfügbar sind.

Zu den Gründen für die Ausweitung der Versicherungsleistung wollte sich das Unternehmen offiziell nicht äußern. Die Ausweitung der Reisekostenerstattungen umfasst neben Abtreibungen unter anderem auch Behandlungen gegen Krebs, Fettleibigkeit, psychische Erkrankungen oder Suchterkrankungen. Gleichzeitig kürzte Amazon allerdings die Leistungen bei Covid-Erkrankungen.

Mit der Änderung der Versicherung schließt sich Amazon einer Reihe von Unternehmen an, die ihre weiblichen Angestellten als Reaktion auf die drohende Einschränkung des Rechts auf Abtreibung in vielen konservativ regierten Bundesstaaten unterstützen wollen.

Der Online-Versandriese steht in den USA wegen der Arbeitsbedingungen in der Kritik.

Rangliste Pressefreiheit 2022: So viel Gewalt gegen Medienschaffende wie noch nie

Neue Krisen und Kriege sowie wiederaufgeflammte Konflikte gefährden die weltweite Pressefreiheit und brachten Journalistinnen und Journalisten seit Anfang 2021 in vielen Ländern der Welt in Gefahr.

Die Rangliste der Pressefreiheit 2022 von Reporter ohne Grenzen (RSF) zeigt, dass von gewalttätigen Konflikten nicht nur Gefahr für Medienschaffende ausgeht – sie wurden auch von vielfältigen Repressionen begleitet, mit denen Regierungen die Informationshoheit zu gewinnen versuchen. Die Rangliste der Pressefreiheit vergleicht die Situation für Journalistinnen, Journalisten und Medien in 180 Staaten und Territorien.

Die Lage in Deutschland hat sich 2021 um drei Plätze von Rang 13 im Vorjahr auf Rang 16 von 180 leicht verschlechtert. Die Zahl der gewaltsamen Angriffe lag mit 80 verifizierten Fällen so hoch wie noch nie seit Beginn der Dokumentation im Jahr 2013.

Auf der Ebene der Gesetzgebung kritisierte RSF den mangelnden Schutz von Journalistinnen und Journalisten sowie ihrer Quellen bei der Cybersicherheitsstrategie der Bundesregierung.

Events

Exklusiv! Verlosung & Rabattcode für OMR Hamburg & Gründerszene Events im Mai

Im Mai haben wir gleich zwei Event-Tipps für euch!

Am 17. und 18. Mai findet nach zwei Jahren erneut das Online Marketing Rockstar Festival in Hamburg statt. Es erwarten euch ein umfassendes Programm aus 10 Bühnen, Masterclasses, Guided Tours, Side Events, über 800 Speakern und mehr als 1000 Ausstellern und Partnern. Mehr Infos zum Programm und zur OMR findet ihr in diesem Artikel.

Ihr wollt unbedingt dabei sein? Wir verlosen exklusiv 4 Freitickets für euch auf Instagram und LinkedIn. Schnell sein lohnt sich!

Weiter geht’s direkt am 17. und 19. Mai mit zwei Events der Gründerszene in Frankfurt (Main).

Ihr wollt mit anderen CFOs aus Startups aktuelle Entwicklungen diskutieren, Ideen und Visionen teilen oder gemeinsam neue Impulse setzen? Dann könnte das Gründerszene CFO Dinner am 17. Mai 2022 genau richtig für euch sein.

Auch für Startup Gründerinnen und Gründer bietet Gründerszene ein spannendes Format. Bei der Gründerszene Spätschicht am 19. Mai 2022 habt ihr die Möglichkeit, euch mit anderen Gründer:innen über Erfahrungen in entspannter Atmosphäre auszutauschen und euer Netzwerk zu erweitern.

Mit dem Code „Gründerfreunde 20“ könnt ihr euch einen Rabatt von 20% bei dem Kauf eurer Tickets sichern!

Mehr Infos zu den Events und die Anmeldung findet ihr hier.

#OMR22

Newsletter abonnieren